St. Anna beim Aufsteiger siegreich

Der SAK Klagenfurt  ist zurück in der Regionalliga Mitte. Zum Einstand gab es in der Kärntner Landeshauptstadt das Spiel gegen den USV St. Anna/Aigen. Die Gäste aus der Südoststeiermark konnten mit ihrem neuen Trainer Alois Hödl beim Aufsteiger gewinnen. Restlose Zufriedenheit gab es beim neuen St. Anna-Coach trotz des deutlichen Ergebnisses aber nicht.

Führung für St. Anna

Die Gastgeber mussten nach 14 Minuten in Erfahrung bringen, dass Unachtsamkeiten in der Abwehr im Regionalliga Mitte-Fußball bestraft werden. St. Anna-Spieler Christoph Kobald nutzte dies und brachte die Gäste in Front. Der SAK war dann aber sehr bemüht, auch sein anderes Gesicht zum Vorschein zu bringen. Die Klagenfurter waren vom Rückstand unbeeindruckt und agierten sehr selbstsicher und spielfreudig. Das Netz des Gäste-Gehäuses konnten sie aber vorerst nicht zum Zappeln bringen. So stand es zur Pause 0:1 für St. Anna.

st anna am aigen usv vs kalsdorf sc 15 290422 richard purgstaller min

Gäste eiskalt

Kurz nach Wiederanpfiff gab es im St. Anna-Lager zum zweiten Mal Grund zum Jubeln. Nach einem Eckball von Sebastian Weber, nickte Patrick Ramminger im Strafraum per Kopf ein. Ein wichtiger Treffer zu einem wertvollen Zeitpunkt. Die Hödl-Elf wies ein abgebrühtes und effizientes Auftreten auf. Der SAK geriet nun etwas ins Stocken und musste nach einer Stunde den dritten Treffer hinnehmen. Michael Tieber traf mit einem sensationellen Heber aus unglaublichen 40 Metern ins Kärntner Gehäuse. Der Drops schien nun gelutscht und es sah doch sehr nach einem deutlichen Sieg für St. Anna aus. SAK-Spieler Zoran Vukovic, schon seit der fünften Minute mit Gelb dekoriert, wurde in der 83. Minute mit der Ampelkarte vom Schiedsrichter frühzeitig unter die Dusche geschickt. In der Überzahl spielend und mit erzielten Treffern fixierten die Gäste aus St. Anna am Aigen dann ihren Auswärtserfolg.

Alois Hödl (Trainer USV St. Anna): „Der SAK hat eine gute Mannschaft und es hatte den Anschein, als seien sie gut vorbereitet gewesen. Wir ließen sie dann zeitweise ins Spiel kommen, das hat mir überhaupt nicht gefallen. Es war sehr schwer aber in der zweiten Hälfte haben wir dann doch den verdienten Sieg geholt.“

 

Bericht: Andreas Neumayer

Foto: Richard Purgstaller


Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook