Bad Gleichenberg bewies Moral und feiert ersten Sieg

Ein steirisches Duell in der Regionalliga Mitte zweier hinter den Erwartungen hinkenden Mannschaften. Zum Auftakt setzte es sowohl für den SC Kalsdorf, als auch für den TuS Bad Gleichenberg zwei Niederlagen. Im direkten Aufeinandertreffen hofften beide Vereine auf den ersehnten Befreiungsschlag. Kalsdorf fiel nach der Führung in Halbzeit zwei auseinander und Bad Gleichenberg konnte durch drei Treffer in der Schlussphase die Partie drehen und den ersten Sieg feiern.

Ein Tor für jede Seite

Die Partie begann recht verhalten und beide Teams tasteten sich vorerst einmal ab. Die Gleichenberger konnten sich aber ein wenig Übergewicht in Kalsdorf erspielen und wurde sukzessive gefährlicher. Die Kalsdorfer wachten jedoch auch endlich auf und kamen zweimal gefährlich vor die Kiste der Südoststeirer. Tormann Bartosch konnte aber entscheidend eingreifen und verhinderte den Führungstreffer. In der 36. Spielminute erzielte die Eskinja-Elf aus Bad Gleichenberg aber durch einen direkten Freistoß das 0:1. Michael Hochleitner zirkelte den Ball ins Tor. Die Hausherren taten sich nach dem erlittenen Rückstand schwer, konnten aber kurz vor dem Pausenpfiff noch den Gleichstand wiederherstellen. Daniel Marinic war nach einem Corner richtig zur Stelle und machte den Ausgleich.

kalsdorf sc vs bad gleichenberg tus 34 040322 richard purgstaller

 

Irre zweite Hälfte

Trainer Rebernegg durfte seine Mannschaft in der Pause sichtlich motiviert haben, denn seine Elf kam mit zwei sehr gefährlichen Möglichkeiten zurück aufs Feld. Einmal landete die Kugel aus sicherer Position über dem Tor und das andere Mal war Lukas Waltl im Kalsdorfer Tor rechtzeitig zur Stelle. Danach glich sich die Partie wieder etwas aus. Der SC Kalsdorf traf in Minute 72 nach einer schönen Hereingabe von der linken Seite zu Petar Kovacevic zur 2:1 Führung. Die Gäste aus Bad Gleichenberg sollten aber unbeirrt davon weitermachen und durften zehn Minuten später wieder die Arme emporstrecken 2:2. Nach einer Hereingabe von links stand Michael Krenn goldrichtig und traf zum 2:2

Für die Kalsdorfer wurde es nach dem Ausgleichstreffer zunehmend hektisch. Denn die Gäste hatten nun den erforderlichen Schwung, um für noch mehr Furore zu sorgen, inne. In der 82. Minute konnte Philipp Wendler mit einem Flugkopfball die Partie sehenswert zu Gunsten seiner Mannschaft drehen. Michael Krenn konnte in den Schlussminuten mit dem 2:4 noch den Deckel draufmachen und Bad Gleichenberg freute sich über den ersten Sieg in der laufenden Spielzeit.

Markus Rebernegg (Trainer Bad Gleichenberg): „Es war ein Sieg der Moral. Wir kassierten zu einem ungünstigen Zeitpunkt den Rückstand, bewiesen aber die angesprochene Moral und Teamgeist und konnten die Partie noch sehenswert zu unseren Gunsten drehen“

Bester Spieler: Michael Krenn

 

Bericht: Andreas Neumayer

Fotocredit: RIPU


Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook