Hertha Wels bezwingt Gurten und bleibt ungeschlagen

WSC Hertha Wels empfing am Freitagabend in der vierten Runde der Regionalliga Mitte Union Gurten. Die Welser gingen als Favorit ins Spiel und konnten dieser Rolle schließlich auch gerecht werden. Das Spiel endete mit einem knappen 1:0-Sieg für die Heimischen, die damit weiter ungeschlagen bleiben. Nach vier Spielen steht man bei zehn Punkten. 

Führung für die Welser

Das Spiel ist von der ersten Minute an munter geführt und beide Teams spielen nach vorne. Wels hat etwas mehr vom Spiel, kann aus dem Übergewicht aber nichts machen. Erst nach knapp einer halben Stunde steht es 1:0 für die Heimischen: Gurten-Keeper Wimmer mit dem schrecklichen Patzer - Erol Zümrüt setzt den Keeper unter Druck und blockt den Passversuch vom Schlussmann - mit Erfolg. Mit der Führung im Rücken wollen die Heimischen nachlegen, was aber nicht gelingt. Es geht dann mit dem 1:0 auch in die Pause. 

Keine weiteren Tore

Im zweiten Durchgang drückt Gurten auf das Gaspedal, riskiert mehr. Wels verwaltet hingegen die Führung. Es bleibt spannend, das Publikum sieht eine sehenswerte Begegnung hier und heute in Wels. Weitere Tore sollten aber trotz einiger Chancen nicht fallen. In der Schlussphase werfen die Gurtener noch einmal alles nach vorne, doch es bleibt beim knappen Sieg der Gastgeber. 

Sebastian Dietrich (Sportlicher Leiter Gurten): "Mit der Leistung können wir heute wirklich zufrieden sein. Wir haben gegen einen starken Gegner richtig gut gespielt, aber in den entscheidenden Szenen das Tor nicht getroffen. Das Gegentor war in der Entstehung natürlich sehr bitter, aber gut. Wir werden uns, wenn wir so weiterspielen, da runten rauskämpfen und demnächst den ersten Dreier einfahren. Davon bin ich überzeugt."


Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook