Nach Traumstart: SV Wallern holt sich drei immens wichtige Punkte [Video]

Besser hätte das Spiel für den SV Zaunergroup Wallern gegen die SPG FC Pasching/LASK Juniors nicht beginnen können. Bei tollem Wetter und guter Atmosphäre lag der Abstiegskandidat der Regionalliga Mitte bereits nach 15 Minuten mit 2:0 vorne, konnte den Sack vor der Pause aber nicht zumachen. Pasching drückte nach dem Anschlusstreffer auf den Ausgleich, der aber nicht mehr gelang. Wallern setzt sich mit den drei Punkten ein Stück ab von den Fixabstiegsplätzen, überholt vorerst die Union St. Florian.

Fernschüsse ins Glück für Wallern

Mit breiter Brust reisten die Juniors zum Oberösterreicher-Duell. Nach zuletzt fünf Punkten aus drei Spielen gegen Topmannschaften wurde der Klassenerhalt vorzeitig fixiert, gegen die zuletzt kriselnden Trattnachtaler sollte der nächste Erfolg her. Doch schon nach wenigen Spielminuten gingen die Hausherren in Führung. Nach schnellem Einwurf von der rechten Seite kam der Ball zu Manuel Gerner, der trocken vom Sechzehnereck abzog und Gäste-Torhüter Armin Gremsl mit einem Aufsitzer überraschte (4.). Wallern blieb in der Folge gefährlich, konnte die Überlegenheit auch rasch in Zählbares ummünzen. Toptorschütze Sinisa Markovic fasste sich aus rund 20 Metern ein Herz, schoss die Heimischen zum schnellen Zwei-Tore-Vorsprung (14.). Im Zehnminutentakt ging es für die Mannschaft von Harald Gschnaidtner mit Torgelegenheiten weiter. Die beste fand abermals Markovic vor, der das Leder nach einer einstudierten Eckenvariante seelenruhig per Direktabnahme an die Unterkante der Latte knallte (24.). Erst nach 30 gespielten Minuten wurden auch die Paschinger drückender. Matija Dandic im Tor des SVW vereitelte aber einen abgefälschten Fernschuss von Benjamin Bachler (30.). Aus dem resultierenden Eckball generierten die Gäste den Anschlusstreffer. Christoph Saurer flankte mustergültig in die Gefahrenzone, wo Kapitän Stefan Hager einköpfelte - sein dritter Saisontreffer (30.).

Video

Tor 1:0 Wallern 6

Mehr Videos von SPG SV Zaunergroup Wallern/St. Marienkirchen   

Souveränität sichert drei Punkte

Die Paschinger begannen nach Wiederanpfiff, das Spiel an sich zu reißen. Wieder brachte Saurer einen Corner gefährlich zu Mitte, diesmal blieb er aber ertraglos (49.). Doch auch die Wallerner ließen vorerst nicht nach: Auch die Heimelf kam durch Standards vor das gegnerische Gehäuse, erlösten sich aber nicht mit der Vorentscheidung. Hinten stand die Abwehrreihe um Kapitän und Co-Trainer Petr Vorisek sicher, vorne war es ein Einwurf, der zur nächsten Möglichkeit führte. Markovic schloss ab, scheiterte aber an Gremsl (81.). Auch die letzte Einschussmöglichkeit gehörte den Heimischen, danach war Schluss in Wallern. Mit diesen drei Punkten holen die Verantwortlichen und Spieler des SVW wieder tief Luft. Acht Punkte Vorsprung auf die letzten drei Tabellenränge gilt es nun, in den verbleibenden drei Spielen zu verteidigen.

SV Zaunergroup Wallern : SPG FC Pasching/LASK Juniors 2:1 (2:1)

Sportplatz Wallern, 200 Zuschauer, SR Stefan Kühr

Torfolge: 1:0 (4.) Manuel Gerner, 2:0 (14.) Sinisa Markovic, 2:1 (30.) Stefan Hager

Stimmen zum Spiel:

Herwig Drechsel, sportlicher Leiter SV Wallern: "Wir haben sehr gut begonnen, in den ersten 15 Minuten sehr viel Druck gemacht und aggressiv gespielt. Nach dem Anschlusstreffer ist es zu einem echten Kampf geworden, wir wollten den Sieg unbedingt und haben dafür alles gegeben. Es war heute eine geschlossene, kämpferisch starke Mannschaftsleistung."

Mario Messner, Trainer Pasching/LASK Jrs.: "Wir haben leider die erste Halbzeit verschlafen, in der zweiten nicht mehr ins Spiel gefunden. Wallern wollte den Sieg mehr, da es für sie einfach um mehr geht."

Die Besten: Philipp Haslgruber, Sinisa Markovic, Manuel Gerner bzw. Stefan Hager

Meistgelesene Beiträge
Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter