Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Tabellenführung zementiert! Der GAK holt gegen Vöcklamarkt den fünften Sieg in Serie!

Am heutigen Samstag Abend trat die UVB Vöcklamarkt in der 10. Runde der Regionalliga Mitte bei Tabellenführer GAK 1902 an. Die favorisierte Preiss-Elf wollte mit dem fünften Sieg in Serie den Platz an der Sonne verteidigen, die Schatas-Truppe wollte die verbesserungswürdige Auswärtsbilanz etwas aufpolieren und zumindest etwas Zählbares aus der Steiermark mitbringen. Doch am Ende war für die Schatas-Männer in Graz-Weinzödl nichts zu holen: Mit 4:1 behielt der GAK der Oberhand, die Tore für den Tabellenführer erzielten Rother per Doppelpack, Elsneg und Perchtold.

Schnelle GAK-Führung vom Elfmeterpunkt

Viel Anlaufzeit brauchte diese Partie nicht, um in Gänge zu kommen. Keine 180 Sekunden waren gespielt, da zeigte der Unparteiische im Vöcklamarkter Strafraum auf den Punkt: Nach einem Rother-Kopfball an die Querlatte sprang die Kugel an die Hand eines UVB-Verteidigers. Kapitän Marco Perchtold übernahm die Verantwortung und schob die Kugel zur frühen Grazer Führung ins rechte Eck (3.). Mit der frühen Führung im Rücken verwaltete der Tabellenführer die 1:0-Führung in der Folge, die oberösterreichischen Gäste zeigten zwar gute Ansätze nach vorne, blieben aber im Abschluss vorerst zu ungenau. Zwei Mal wurde Egger gut in Szene gesetzt, doch der Youngster konnte aus den guten Zuspielen zu wenig machen. Insgesamt bewegte sich die Partie überwiegend auf Augenhöhe und nach dem frühen Tor ergaben sich weder auf der einen noch auf der anderen Seite richtige Hochkaräter. Die Zuseher mussten bis fünf Minuten vor der Pause bis zur nächsten dicken Grazer Gelegenheit warten: Ein Perchtold-Freistoß landete auf dem Kopf von Rother, der wieder nur Aluminium traf (41.). Mit dem Pausenpfiff dann beinahe der zweite Treffer, doch ein UVB-Verteidiger kratzte den erneuten Rother-Kopfball noch von der Linie (45.). Mit einer nicht unverdienten, aber knappen 1:0-Führung für den GAK ging es in die Pause.

ripu 180929 008-ID51657-800x483

Foto: Kapitän Perchtold besorgte vom Punkt die frühe Führung.

GAK-Doppelschlag beendet die Bemühungen der UVB

Die Schatas-Elf kam gut aus der Halbzeitpause, doch ein Lehner-Schuss gleich zu Beginn verfehlte das Gehäuse von GAK-Keeper Haider (48.). Im Gegenzug dann beinahe das 2:0, doch Schober verhinderte gegen Kiric den zweiten Gegentreffer (49.). Doch die UVB war jetzt richtig gut im Spiel und belohnte sich kurz darauf für ihre engagierte Leistung: Eine Flanke von links fand Yannick Johnson, der die Kugel ins lange Eck zum 1:1-Ausgleich verwerten konnte (55.). Beflügelt vom Ausgleich probierte es Löffler aus der zweiten Reihe, dch Haider war dieses Mal auf dem Posten (62.). Auf der anderen Seite musste Schober mit etwas Mühe eine Kozissnik-Flanke über das Tor lenken (65.). Die Hausherren agierten jetzt wieder druckvoller und entschieden die Partie it einem Doppelschlag knapp zwanzig Minuten vor dem Ende: Erst traf Rother per Kopf zum 2:1, drei Minuten später traf der eingewechselte Elsneg nach einem Stangl-Pass zum 3:1 (71./74.). Damit hatten die Grazer den Widerstand der Gäste gebrochen, den Schlusspunkt setzte Alexander Rother mit seinem zweiten Treffer des Abends zum 4:1. Nach einem tollen Ball in den Lauf bewies der Stürmer viel Gefühl und lupfte die Kugel über den herauseilenden Schober in die Maschen (84.). Mit dem Schlusspfiff hatte die UVB noch zwei Gelegenheiten zur Ergebniskosmetik, doch erst ging der Brandl-Kopfball daneben, dann ballerte Würtinger die Kugel drüber (89.). Kurz darauf war Schluss - der GAK bezwingt die UVB klar mit 4:1 und grüßt weiter von der Tabellenspitze.

ripu 180929 055-ID51704-800x497

Foto: Die UVB hielt rund eine Stunde gut mit, dann erhöhte der GAK die Schlagzahl.

 

David Preiss (Trainer GAK 1902): ''Man hat gemerkt, dass beide Teams nach dem Cup müde waren. In der ersten Hälfte war es ausgeglichen, da hatten wir Glück mit dem schnellen Tor. In der zweiten Hälfte haben wir dann den Fehler gemacht, dass wir nicht nachgesetzt haben. Der Ausgleich war dann sowas wie ein Weckruf, danach haben wir wieder auf die Tube gedrückt.''

 

GAK 1902 - UVB Vöcklamarkt 4:1 (1:0)

Sportzentrum Graz-Weinzödl, 1836 Zuseher, SR Christof Leitner

GAK 1902: Haider, Hackinger (75. Berger), Pfeifer, Perchtold, Derrant, Graf, Kozissnik, Kiric, Prattes (81. Säumel), Rother, Bauer (59. Elsneg)

UVB Vöcklamarkt: Schober, Löffler, Holzinger, Johnson, Olivotto (88. Schönegger), Gunst, Birglehner, Lehner (78. Brandl), Egger (75. Krempler), S. Würtinger, Leitner

Torfolge: 1:0 Marco Perchtold (3.), 1:1 Yannick Johnson (55.), 2:1 Alexander Rother (71.), 3:1 Dieter Elsneg (74.), 4:1 Alexander Rother (84.)

 

Foto: Richard Purgstaller

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook