Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Steirercup: GAK 1902 eliminiert - Oberligist Gössendorf zieht ins Achtelfinale ein!

In der 5. Runde des Steirercups gelang es dem aktuell Tabellendritten aus der Oberliga Mitte/West, den SV "Inkognito Bar" Gössendorf, den Regionalliga Mitte-Führenden bzw. bereits feststehenden Herbstmeister, den GAK 1902, knapp aber doch in die Schranken zu weisen. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass die Schirgi-Truppe nun im Achtelfinale, das am Ostermontag, 22. April 2019 zur Austragung gelangt, auf den Sieger aus der Begegnung Bad Mitterndorf gegen den SC Liezen (17. November), trifft. Für die in der Aufstellung doch stark veränderten "Roten" kam hingegen mit dieser Niederlage das frühzeitig Aus.


Man begegnet einander mit viel Respekt

Die Gössendorfer schafften es schon Tage vor dem brisanten Derby für Schlagzeilen zu sorgen. Denn deren Sponsor, die "Inkognito Bar, ein Bordell, lud alles Zuseher über 19 Jahre auf ein Gratisgetränk ein. Sogar der allgegenwärtigen Bild-Zeitung war das eine Story wert. Das Spiel war dann vom Start weg entsprechend ausgeglichen. Nach der ersten GAK-Möglichkeit, Erwin Imsirovic scheitert in der 4. Minute an Gästekeeper Julian Neubauer, wissen sich dann auch die Hausherren entsprechend in Szene zu setzen. 18. Minute: Nach einem Eckball ist es Martin Pöschl, der aus spitzem Winkel abzieht. Torhüter Lukas Hösele erweist sich aber als hellwach bzw. kann er sein Team vor einem Gegentor bewahren. In weiterer Folge gehen die beiden Mannschaften dann aber doch sparsam mit den Torchancen um. Einzig das kroatische Brüderpaar Filip und Dragan Smoljan, aufseiten der Gäste, sorgt für etwas Unruhe im gegnerischen Gefahrenraum. So geht es dann auch mit dem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause.

RIP 180512 077 Bildgröße ändern

Für Trainer David Preiß und dem GAK 1902 war in der 5. Runde des Steirercups in Gössendorf Endstation.

 

Kenan Dzakovac ist der Matchwinner

Auch im zweiten Durchgang, beide Mannschaften machen von der Möglichkeit Gebrauch, fünf Spieler wechseln zu können, kann Gössendorf dem höher eingeschätzen Gegner weiterhin Parole bieten. Es mangelt zwar weiterhin an den ganz großen Aufregern, was dann aber nicht heißen soll, dass nicht genug Spannung in der Begegnung war. So liegt jederzeit da wie dort ein Treffer in der Luft. Was der Angelegenheit dann vor 500 Besuchern auch die nötige Würze verleiht. In der 80. Minute sollte es dann zum spielentscheidenden Tor kommen.  Nach einem Corner gelangt Kenan Dzakovac in Mitte des Geschehens frei zum Schuss - der dann zum 1:0 unter die Querlatte passt. Dann kommen noch der eingewechselte Stefan Rinner bzw. auf der Gegenseite Christoph Pichorner zu tollen Gelegenheiten. Es bleibt dann aber letztendlich beim knappen 1:0-Spielendstand.

 

SV GÖSSENDORF - GAK 1902 1:0 (0:0)

Die TELBERIA Arena, 500 Zuseher, SR: Thomas Ofner

SV Gössendorf: Neubauer (46. Pripfl), Micelli, Pöschl, Chmelar (46. Sittsam), R. Macher (46. Grössinger), Regenfelder, L. Macher (46. Urlep), Zisser (81. Rinner), Dzakovac, Strosz, Bucher

GAK 1902: Hösele, Kronheim, Pichorner, Gruber (65. Lukacs), Imsirovic (56. Asamota), Omeradzic (83. Bevab), Berger (65. Fritz), Gamper, Obenaus (87. Ibrahimi), F. Smoljan, D. Smoljan

Tor: 1:0 (80. Dzakovac)

gelbe Karte: Pöschl (Gössendorf)

zum Steirercup LIVE TICKER

Bild: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Meistgelesene Beiträge

Auto Günther Aktion

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook