Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Deutliches Lebenssignal! Völkermarkt erkämpft sich einen 4:2-Sieg gegen Bad Gleichenberg!

Zum Abschluss der Hinserie duellierten sich am heutigen Freitag Abend in der 15. Runde der Regionalliga Mitte der VST Völkermarkt und die TuS Bad Gleichenberg. Nach zehn Niederlagen hintereinander wollte die Orga-Elf zumindest mit einem positiven Gefühl in die Winterpause gehen. Und die Moral scheint bei der Orga-Elf trotz dieser Unserie zu stimmen: Am Ende siegten die Kärntner tatsächlich mit 4:2 gegen die TuS - obwohl Bad Gleichenberg einen 0:2 Rückstand noch in der ersten Hälfte egalisieren konnte. In den zweiten 45 Minuten fixierten dann Vahid Muharemovic und Brdjanovic den ersten Sieg nach einer zehn Spiele währenden Durststrecke.

Kaufmann-Doppelpack egalisiert Völkermarkter Führung

Die Underdogs aus Kärnten starteten furios in diese Partie. Nach weniger als 120 Sekunden klingelte es im Bad Gleichenberger Kasten: Matthias Maierhofer hieß der Torschütze für die Orga-Elf, der im Anschluss an einen Eckball nach einem Strafraum-Gestocher den Ball über die Linie bugsieren konnte (2.). Nach dem frühen Rückstand waren die Kaufmann-Schützlinge darum bemüht, in dieses Spiel zu finden, doch es waren die Heimischen, die hier nicht unbedingt gefährlicher, aber brutal effizient zu Werke gingen und mit ihrer zweiten Chance nach knapp 20 Minuten auf 2:0 erhöhten: Muharemovic bekam am Sechzehner den Ball und haute die Kugel zur 2:0 Führung in die Maschen (23.). Die Gäste aus Bad Gleichenberg wirkten nicht so präsent wie üblich und gerieten gegen engagierte und eiskalte Außenseiter, die trotz zehn Pleiten am Stück erstaunlich mutig nach vorne spielten, schnell ins Hintertreffen. Erst nach dieser Watschn wachten die Gäste auf und egalisierten binnen weniger Minuten den Zwei-Tore-Rückstand durch einen Doppelpack durch Kaufmann: Erst traf der Stürmer nach einem Gruber-Assist, kurz darauf war der Ex-Profi erneut zur Stelle und markierte den 2:2-Ausgleich (32./39.). In einer offensiv geführten ersten Hälfte mit Chancen auf beiden Seiten ging es mit einem 2:2 in die Halbzeitpause.

RIP 180413 023-ID48087-644x800

Foto: Kaufmann's schneller Doppelpack reichte der TuS nicht für einen Punkt.

Muharemovic und Brdjanovic beenden die VST-Unserie

In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein offenener Schlagabtausch, bei dem beide Teams auf den Sieg gingen. Es ging Hin und Her und die Kontrahenten hatte beideseitig die Chancen auf den Führungstreffer. Doch am heutigen Abend hatte die Orga-Elf endlich einmal das Glück auf ihrer Seite bzw. legte in dieser Partie einfach eine tolle Moral an den Tag und brach nach den beiden Gegentreffern nicht auseinander - im Gegenteil: Erneut war es Vahid Muharemovic, der für die Hausherren gut 20 Minuten vor dem Ende auf 3:2 stellte: Der ''Man of the Match'' bekam erneut die Kugel serviert und ließ Rudman im TuS-Kasten keine Chance (70.). Nach dem erneuten Rückstand intensivierte die Kaufmann-Elf ihre Offensiv-Bemühungen und brachte zwei frische Stürmer. Die Steirer warfen nun alles nach vorne, um zumindest noch einen Punkt mitzunehmen, doch es waren die Hausherren, die in der Schlussphase mit dem 4:2 den Deckel draufmachten und die Unserie von zehn Niederlagen in Serie beendeten: Gruber tankte sich auf der rechten Seite durch und bediente Jakovljevic. Dessen Querpass fand Brdjanovic, der keine Mühe hatte die Kugel zum 4:2 im Kasten unterzubringen (83.). Bei diesem Ergebnis blieb es: Die Orga-Elf holt mit einer starken Leistung und dem nötigen Quäntchen Glück tatsächlich den zweiten Saisonsieg und kann mit einem Erfolgserlebnis in vier Monaten in die Frühjahrssaison gehen, die TuS Bad Gleichenberg hingegen verpasst den Sprung auf einen einstelligen Tabellenplatz.

Stefan Nuart (Sektionsleiter VST Völkermarkt): ''Ich bin einfach nur froh, dass wir heute mit 4:2 gewonnen haben. Wir haben unsere ersten zwei Chancen reingemacht, danach hatten wir einen Hänger. Das tut schon gut vor allem vor der Winterpause, heute haben wir auch das nötige Glück gehabt. Wir hoffen jetzt, dass nach der Winterpause alle Langzeitverletzten wieder zurück sind.''

 

VST Völkermarkt - TuS Bad Gleichenberg 4:2 (2:2)

Lilienberg-Arena Völkermarkt, 350 Zuseher, SR Manfred Erlinger

VST Völkermarkt: Reichmann, Ladinig, Jakovljevic (90.+4 Kräuter), Urnik, Kuester (46. Brdjanovic), Gaber, Maierhofer, Primusch, Muharemovic (90+1. Kaltak), Adunka, Mailänder

TuS Bad Gleichenberg: Rudman, Reicht (74. Pester), Hölbling (71. Horvath), Forjan, Wendler, Kaufmann, Degen, Hochleitner (46. Gashi), Sres, Gruber, Stuber-Hamm

Torfolge: 1:0 Matthias Maierhofer (2.), 2:0 Vahid Muharemovic (23.), 2:1 Leonhard Kaufmann (32.), 2:2 Leonhard Kaufmann (39.), 3:2 Vahid Muharemovic (70.), 4:2 Enes Brdjanovic (83.)

 

Foto: Richard Purgstaller

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Auto Günther Aktion

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook