Spielberichte

Wichtiger Schwechat-Auswärtssieg gegen Rapid II [Video]

Ein echtes Kellerduell sollte sich am Samstagabend in der Regionalliga Ost beim Duell des SK Rapid II gegen die SV Schwechat ereignen. In diesem Spiel kam es zum Duell des Dreizehnten gegen den Fünfzehnten und somit ein absolutes Topspiel um den Klassenerhalt an diesem Wochenende in der Liga. Die Braustädter sollten den besseren Start ins Spiel erwischen und einen schnellen Treffer erzielen können. Kurz vior dem Seitenwechsel legten die Gäste gar noch einen Treffer nach und erst in der Schlussphase gelang den Hütteldorfern der Anschlusstreffer.


Blitzstart von Schwechat

Einen echten Favoriten sollte es im Spiel am Samstagabend zwischen dem SK Rapid II und der SV Schwechat nicht geben, denn beide Teams stecken voll im Abstiegskampf und deshalb war für beide Seiten ein SIeg denkbar wichtig. Den besseren Start ins Spiel erwischten aber die Gäste, denn mit dem ersten Angriff konnten die Schwechater schon in Führung gehen. Nach einem Foulspiel an einem Schwechat-Akteur wurde der Freistoß schnell abgespielt und mit einem hohen Ball zu Saliji befördert. Dieser hatte im Strafraum aus halbrechter Position kein Problem den Ball an SCR-Schlussmann Gartler vorbeizuschießen und nach nur zwei Minuten auf 0:1 zu stellen. In der 23- Spielminute dann die nächste gute Möglichkeit für Schwechat doch ein Schuss aus rund fünf Metern wurde von einem SCR-Abwehrspieler von der Linie gekratzt. In der 35. Spielminute kam nach einem Eckball Töpel für Schwechat zum Kopfball aber dieser fiel zu zentral aus und ging somit genau in die Arme von Gartler. Nur zwei Minuten später die Rapid Amas mit der nächsten Chance. Bosnjak spielte das Leder auf seinen Teamkollegen und dieser scheiterte an Schwechat-Schlussmann Meznik. Nur eine Minute später, im direkten Gegenzug in Minute 38, leisteten sich der SK Rapid II einen Abwehrfehler und somit kam der Ball zu Babic. Dieser versuchte es aus der Distanz und sein scharfer Flachschuss schlug genau im langen Eck zum 0:2 ein. Fünf Minuten vor der Pause die letzte Chance im ersten Durchgang. Ein Freistoß für die Gastgeber wurde als Flanke in den Strafraum gebracht und Szalai kam mit dem Kopf an den Ball und beförderte das Leder knapp über das Tor der Schwechater. Somit ging Schwechat mit der souveränen Pausenführung zurück in die Kabine.

Tor 0:2 Schwechat 38

Mehr Videos von SV Schwechat

Zwei Ausschlüsse und ein Treffer

Nach dem Seitenwechsel sollte es eine hektische Schlussphase im Spiel geben. In der Anfangsphase des zweiten Spielabschnitt war das Spiel jedoch ausgeglichen und beide Seiten fanden die ein oder andere Tormöglichkeit vor. In der 57. Minute folgte als erstes ein Stangenschuss des SK Rapid II. Meznik hätte in dieser Situation keine Chance gehabt. In Minute 72 setzte Sandic seinen Schuss genau in die Arme von Gartler. Nur eine Minute später verabschiedete sich Saliji mit der Ampelkarte vorzeitig unter die Dusche und nun waren die Rapid Amas eine Viertelstunde mit einem Mann mehr am Platz. In Minute 86 scheiterte zunächst Tüccar mit einem verzogenen Schuss nur knapp. Eine Minute später machte es Szanto besser, denn im zweiten Versuche konnte der SCR-Akteur den Ball an Meznik vorbei bringen und auf 1:2 kurz vor Schluss stellen. In der dritten Minute der Nachspielzeit verabschiedete sich auch noch Ljubicic mit der Ampelkarte wegen Kritik vorzeitig unter die Dusche. Am Ende kann Schwechat drei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg einfahren und der SK Rapid II bleibt weiter in der Krise. Schon langsam wird es eng für die Hütteldorfer Amateure.

Peter Benes - Trainer der SV Schwechat:

"Verdiente 2:0 Führung meiner Mannschaft zur Pause. Nach dem Ausschluss für Saliji wurde es noch einmal spannend aber am Ende konnten wir den verdienten Sieg einfahren und drei Punkte holen."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten