Keine Treffer in Wien-Favoriten

Das Wiener-Derby der FK Austria Amateure gegen den FC Stadlau in der Regionalliga Ost endet 0:0. Frank hat vor der Pause die Riesenchance auf das 1:0. Die Austria Amateure halten damit nach vier Runden bei zehn Punkten. Stadlau startete ebenso gut ins Spiel und fand direkt die ein- oder andere Möglichkeit vor. Im Gegenzug kamen aber auch die Jungveilchen auf aber am Ende blieb es im ersten Durchgang bei keinem Treffer auf einer Seite. Die Partie war generell sehr körperbetont und recht ausgeglichen. Beide Mannschaften agierten aus einer gesicherten Defensive heraus. Im zweiten Spielabschnitt gab es wenige Höhepunkte und daher war das torlose Unentschieden perfekt.  JETZT TRAININSLAGER BUCHEN!


Große Chance auf die Führung

Vor rund 300 Besuchern kam es zum Wiener Derby zwischen dem FC Stadlau und den FK Austria Amateuren in Wien Favoriten. Stadlau startete gut. Kos entschärfte einen Direkt-Freistoß aus rund 25 Metern in Minute zwei. Die Jungveilchen hatten in der 18. Minute eine Doppelchance. Gassmann tankte sich auf der linken Seite durch und spielte den scharfen Querpass zur Mitte. Frank nahm sich den Ball gut mit, schlenzte ihn aber mit links neben das lange Eck. Wenig später ging Frank wieder steil. Sein wuchtiger Schuss ging diesmal knapp drüber. Nach einer knappen halben Stunde hatten beide Teams eine Topchance. Zuerst rettete Austria-Keeper Kos gegen Wendl mit einer Glanzparade in Minute 28. Fitz schickte in der nächsten Aktion in MInute 29 Teamkollege Frank auf die Reise, dieser überspielte noch Stadlau-Goalie Neckam, setzte den Ball aber ganz knapp neben das Tor. Stadlau blieb gefährlich und kam über den linken Flügel. Bozkurt schloss aus kurzer Distanz ab, doch Kos drehte den Ball mit einem tollen Reflex noch über die Querlatte. Das waren die Highlights aus dem ersten Spielabschnitt in Wien Favoriten.

Wenige Highlights in Abschnitt zwei

Die Partie war generell sehr körperbetont und recht ausgeglichen. Beide Mannschaften agierten aus einer gesicherten Defensive heraus. Die Gäste aus Stadlau konnten nach einem Eckball in der 60. Minute für Gefahr sorgen, mehr als eine Halbchance war dies jedoch nicht. Die Defensive der zweikampfstarken Stadlauer war schwer zu knacken. In der 76. Minute versuchte es Sarkaria per direktem Freistoß. Gassmann kam in der Schlussphase, in der 89. Minute, nach Vorarbeit von Endlicher im Fallen zum Abschluss, scheiterte aber an Torhüter Neckam. Zwingende Torchancen waren in der zweiten Halbzeit aber generell Mangelware – das tat der Stimmung auf der Akademie-Tribüne aber keinen Abbruch. Stadlau- und Austria-Fans lieferten sich hier einige Wechsel-Gesänge und sorgen für eine gute RLO-Stimmung.

Stimmen zum Spiel:
Christian Scheuch, Sportlicher Leiter des FC Stadlau: "Es war am Ende eine gerchte Punkteteilung mit leichten Vorteilen der FK Austria Wien Amateure in den ersten 30 Minuten. Danach haben wir das Spiel in den Griff bekommen. In der zweiten Spielhälfte waren kaum mehr Torchancen vorhanden. Beide Teams waren in einem temporeichen Spiel mit einem Punkt zufrieden."

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Top Live-Ticker Reporter