Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Treffer knapp vor der Halbzeit - Admira Juniors gewinnen Amateure-Duell gegen Rapid II

In einem bis zur letzten Minute spannenden Regionalliga Ost-Match musste sich SK Rapid II daheim gegen die FC Admira Juniors 0:1 (0:1) geschlagen geben. Die Hausherren versuchten das Spiel zu machen, wurden dabei aber nur selten wirklich gefährlich. Die Admira Juniors standen hinten gut und lauerten auf Konterchancen. Kurz vor der Pause gingen die Gäste in Führung, Elvedin Buljubasic schloss in der 42. Minute einen schnellen Gegenangriff gekonnt zum 0:1 ab. Nach dem Seitenwechsel konnte Rapid II die Abwehr der Gäste lange nicht knacken, in der Schlussphase kam die Heimelf zu zwei Ausgleichschancen, die aber nichts einbrachten. Die Admira verteidigte sehr geschickt und feierte den zweiten Frühjahressieg in Serie.

Gäste im Konter erfolgreich

Vor 100 Fans wollten die auf wenigen Positionen veränderten Hausherren von Beginn weg das Spiel machen, die Gäste standen hinten aber sehr kompakt und machten die Räume eng. Rapid II fand dagegen in der ersten Hälfte nur sehr selten ein Mittel, erst Mitte der ersten Halbzeit kamen die Gastgeber nach einem schönen Doppelpass zur ersten Möglichkeit, doch der Gästekeeper war am Posten.

Die Juniors lauerten auf der anderen Seite auf die Möglichkeiten bei schnellen Gegenstößen und wurden nach einer halben Stunde erstmals brandgefährlich, im 1gegen1 setzte sich der heimische Tormann aber durch und hielt das Remis fest. Kurz vor der Halbzeit gelang der Admira aber der Führungstreffer, nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte schalteten die Gäste schnell um, Elvedin Buljubasic kam in der 42. Minute ans Leder, überspielte noch den Tormann und netzte überlegt zu 0:1 ein. Rapid II fand danach noch eine Chance durch einen Weitschuss vor, ging aber mit einem knappen Rückstand in die Kabine.

Heimelf drängt am Schluss vergeblich

Nach dem Seitenwechsel erhöhte das Heimteam die Schlagzahl und spielte in der Folge auf den Ausgleich. Die Gäste standen aber weiter hinten sehr gut und ließen fast keine Möglichkeiten zu. Die Admira war weiter bei Konter gefährlich, konnte daraus aber nicht für die Vorentscheidung sorgen. In der Schlussphase warf Rapid II noch einmal alles nach vorne und drängte nun auf den ersten Treffer.

Die Heimelf kam kurz vor dem Ende noch zu zwei Chancen, der Abschluss von Nicholas Wunsch wurde aber von den Gästen abgewehrt und wenige Augenblicke später kam Kelvin Arase nach einem schönen Pass etwas zu spät. Die Admira verteidigte sich bis zum Ende geschickt und sammelte schließlich drei Punkte ein.

Stimme zum Spiel:

Martin Hiden (Trainer Admira Juniors): "Unser Matchplan ist gut aufgegangen, wir haben versucht den Gegner zu hohe Bälle zu zwingen. Wr haben gut verteidigt und sind durch Konterchancen gefährlich geworden, hätten schon etwas früher in Führung gehen können. Rapid hatte spielerisch etwas mehr vom Match, wir haben in den entscheidenden Phasen gut gestört und es war mannschaftlich eine geschlossen gute Leistung."

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers RL Ost

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter