Spielberichte

Torloses Spitzenspiel - Mauerwerk und Ebreichsdorf teilen sich die Punkte [Video]

Im Gipfeltreffen der 19. Runde der Regionalliga Ost zwischen dem Tabellenzweiten FC Mauerwerk und dem Spitzenreiter ASK Ebreichsdorf blieb es bei einem torlosen Remis. Die Hausherren hatten in der ersten Hälfte mehr Ballbesitz und spielten gefällig, Ebreichsdorf stand dagegen in der Defensive sehr kompakt und ließ fast nichts zu. Kurz nach Seitenwechsel war Mauerwerk nur mehr zu zehnt, Stefan Baldia sah gelb/rot (48.). Das Heimteam ließ dennoch den Ball gut laufen, Ebreichsdorf hatte auf er anderen Seite eine Viertelstunde vor Schluss die Chance auf den Lucky Punch. Es blieb beim 0:0, Ebreichsdorf führt die Tabelle damit weiter mit zwei Punkten Vorsprung an.

Mauerwerk spielerisch besser

Vor 300 Fans übernahm das Heimteam in der ersten Hälfte rasch die Kontrolle im Spitzenspiel, Mauerwerk zeigte einen gefälligen Fußball, zirkulierte das Spielgerät gut und hatte deutlich mehr Ballbesitz. Der Tabellenzweite versuchte in der Offensive immer wieder Akzente zu setzen, die ganz großen Torchancen waren zunächst aber noch nicht dabei.

Ebreichsdorf hielt mit viel Kampfkraft dagegen, die Gäste standen in der Defensive sehr kompakt und ließen praktisch nichts zu. Nach vorne gelang dem Leader dafür nicht viel, der Ball wurde oft hoch nach vorne gespielt. Chancen waren in den ersten 30 Minuten Mangelware, Ebreichsdorf wurde nach einem Standard gefährlich, auf der anderen Seite geriet ein Schuss außerhalb des Strafraumes zu schwach. In der Schlussphase von Hälfte 1wurde Ebreichsdorf etwas besser und erarbeitete sich die erste Aktionen nach vorne, es blieb beim 0:0 zur Halbzeit.

Heimelf zu zehnt - Ebreichsdorf mit Matchball

Kurz nach dem Seitenwechsel war das in der ersten Hälfte spielerisch überlegene Team von Mauerwerk nur mehr zu zehnt, Stefan Baldia sah zum zweiten Mal die gelbe Karte und musste in der 48. Minute den Platz verlassen. Die Hausherren waren damit 40 Minuten in Unterzahl, blieben spielerisch aber präsent und lauerten auf schnelle Gegenangriffe. Ebreichsdorf hatte in der Folge mehr Ballbesitz, riskierte aber nicht all zu viel.

Mit der Hereinnahme von Konstantin Breuer brachten die Gäste frischen Wind in die Offensive, der Tabellenführer kam eine Viertelstunde vor Schluss zur großen Chance auf den ersten Treffer. Konstantin Breuer setzte sich auf der linken Seite durch und riskierte einen Abschluss, der noch abgefälscht wurde. Mauerwerks Goalie Dennis Verwüster reagierte aber stark und drehte das Leder über die Latte. Kurz vor dem Ende brachte auch ein Freie stoß für die Heimelf von der Seite nichts mehr ein, es blieb beim torlosen Unentschieden und Ebreichsdorf damit Spitzenreiter in der Regionalliga Ost.

Chance ASK Ebreichsdorf 75

Mehr Videos von ASK Ebreichsdorf

Stimmen zum Spiel:

Johann Kleer (Trainer Mauerwerk): "Wir haben ein gutes Spiel gemacht und waren spielerisch besser, konnten aber in der letzten Zone zu wenige Chancen kreieren. Nach dem Ausschluss hat mein Team sehr gut gespielt, nach dem Spielverlauf müssen wir mit dem Punkt leben. Wir liegen jetzt weiter zwei Punkte zurück, es ist alles offen und wir werden versuchen den Druck auf Ebreichsdorf als Jäger aufrechtzuerhalten."

Ken Pokorny (Co-Trainer Ebreichsdorf): "Mauerwerk hat von Beginn weg gefällig gespielt und hatte deutlich mehr Ballbesitz, wir haben in den ersten 30 Minuten reagiert, sind aber sehr gut gestanden. Nach dem Ausschluss haben wir nicht mehr viel riskiert, ließen keine Chancen zu und hatte mehr Ballbesitz. Es war ein leistungsgerechtes Remis, Mauerwerk war spielerisch gefälliger, wir waren defensiv sehr stabil."

Die Besten: Christian Haselberger IV, Turgay Gemicibasi 6er, Formose Mendy RA bzw. Miodrag Vukajlovic 6er, Kevin Aue RV.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus