Heimsieg im letzten Herbstmatch - Team Wr. Linien bezwingt Wr. Neustadt

Zum Abschluss der 16. und letzten Runde der Regionalliga Ost im Herbst setzte sich SC Team Wr. Linien daheim gegen SC Wr. Neustadt mit 2:1 (0:0) durch. Die erste Halbzeit verlief noch relativ ausgeglichen, Mustafa Atik brachte die Hausherren nach der Pause durch einen Elfmeter in Front (58.), kurz darauf erhöhte Jasmin Delic auf 2:0 (64.). Wr. Neustadts Anschlusstreffer kam zu spät, bereits in der Nachspielzeit verkürzte Matus Paukner den Rückstand (92.). Team Wr. Linien brachte den Vorsprung danach über die Zeit und feierte im letzten Herbstmatch einen Heimerfolg.

Torlose erste Hälfte

Vor 120 Zuschauern entwickelte sich im ersten Durchgang ein relativ ausgeglichenes Match. Beide Seiten versuchten Fußball zu spielen, bei schwierigen Platzverhältnissen war dies aber nicht einfach und daher wurden öfters hohe Bälle nach vorne geschlagen. Die Hausherren fanden noch nicht so richtig ins Match, reklamierten einmal einen Elfmeter, der aber nicht gegeben wurde.

Wr Neustadt hatte das Geschehen in der ersten Halbzeit unter Kontrolle, konnte daraus aber kein Kapital schlagen.

Heimelf mit Doppelschlag

Nach dem Seitenwechsel wurde die Begegnung offener, Team Wr. Linien fand besser ins Spiel und ging relativ bald in Führung. Die Gäste attackierten zu spät, der Schiedsrichter entschied auf Foul im Strafraum und Mustafa Atik verwandelte den Strafstoß in der 58. Minute sicher zum 1:0. Kurz darauf jubelten die Hausherren erneut, ein Freistoß wurde von der Seite in die Gefahrenzone geflankt, Jasmin Delic war zur Stelle und netzte mit dem Fuß zum 2:0 ein (64.).

Wr. Neustadt machte danach Druck, das Heimteam fand dadurch Räume für Konter vor und Ali Alaca traf nach guter Aktion das Tor nicht. Team Wr. Linien ließ Chancen auf den dritten Treffer aus, auf der anderen Seite kamen die Gäste zu einer Doppelchance, nach einem Stangentreffer brachte Matus Paukner den Abpraller aber nicht im Tor unter. Erst in der Nachspielzeit verkürzte das Auswärtsteam den Rückstand, nach einem schönen Pass aus dem Zentrum in den 16er schob Matus Paukner das Spielgerät in die Maschen (92.). Team Wr. Linien ließ danach nichts mehr anbrennen und setzte sich mit 2:1 durch.

Stimmen zum Spiel:

Herbert Gager (Trainer Team Wr. Linien): "Die erste Hälfte war von uns nicht so gut, nach der Pause wurde es besser und das Spiel offener. Wir sind verdient 2:0 in Führung gegangen und hatten danach Chancen auf den dritten Treffer, hinten sind wir gut gestanden und der Sieg geht am Ende in Ordnung."

Thomas Flögel (Trainer Wr. Neustadt): "Es war viel Kick & Rush und Chancen entstanden teilweise durch Zufall, wir kassierten zwei Tore durch Standards. Danach machten wir Druck, schaffen aber nicht früher den Anschlusstreffer. Es war eine typische X-Partie, es ist schade, dass wir zum Abschluss nichts mitnehmen konnten."

Die Besten bei Team Wr. Linien: Matej Milicevic (IV), Daniel Sudar (ZM), Ali Alaca (OFM).

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten