Trainingslager organisiert von Ligaportal

Vorschau

Erste Liga 2017/18: Vorschau Runde 8

Am Freitag steht die 8. Runde der Sky Go Erste Liga auf dem Programm und wir dürfen uns wieder auf spannende und hoffentlich torreiche Spiele freuen. Die SV Guntamatic Ried empfängt die seit vier Spielen sieglosen Wattener. Auf Austria Lustenau wartet ein schweres Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten FC Liefering. Wacker Innsbruck empfängt das Sensationsteam aus Wiener Neustadt und der Tabellenletzte FAC gastiert bei Blau-Weiß Linz. Im Anschluss daran findet in der Profertil Arena das steirische Derby zwischen Hartberg und Kapfenberg statt. 

 

Fr, 25.08.2017, 18:30 Uhr

SV Guntamatic Ried - WSG Wattens

Live-Ticker

SV Guntamatic Ried WSG Wattens

Die Innviertler verschenkten am vergangenen Spieltag einen bereits sicher geglaubten Sieg in Hartberg und verpassten damit den Sprung auf den dritten Tabellenrang. Am kommenden Freitag wartet auf die Oberösterreicher ein Heimspiel gegen die WSG Wattens. Der Geheimfavorit auf den Aufstieg hat sich den Saisonstart ganz anders vorgestellt. Die Tiroler kassierten in den jüngsten vier Duellen vier Niederlagen und rutschten auf den vorletzten Tabellenplatz ab. „Wir müssen in Ried unbedingt punkten und uns dann in der Länderspielpause neu aufsetzen“, meinte Wattens-Coach Thomas Silberberger nach der jüngsten Niederlage in Wr. Neustadt gegenüber Sky.

Fr, 25.08.2017, 18:30 Uhr

FC Liefering - SC Austria Lustenau

Live-Ticker

FC Liefering SC Austria Lustenau

Die Lustenauer Austria ließ am vergangenen Freitag neuerlich wichtige Punkte liegen. Im Heimspiel gegen Blau-Weiß Linz kamen die Vorarlberger nicht über ein 1:1-Remis hinaus und müssen damit weiter auf den ersten Heimsieg in dieser Saison warten. „Vier Heimspiele und ein Punkt ist zu wenig, das muss sich schleunigst ändern“, brachte es Lustenau-Verteidiger Christoph Kobleder im Sky-Interview auf den Punkt. Am Freitag wartet auf die Lipa-Elf ein schweres Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten Liefering. Wenn die beiden gegeneinander spielen, sind Tore garantiert. In bisher 16 Duellen fielen insgesamt 67 Tore.

Fr, 25.08.2017, 18:30 Uhr

FC Wacker Innsbruck - SC Wiener Neustadt

Live-Ticker

FC Wacker Innsbruck SC Wiener Neustadt

7 Spiele – 19 Punkte: Mit diesem unfassbar starken Saisonstart des SC Wiener Neustadt hat wohl niemand gerechnet. „Über meine Mannschaft fehlen mir im Moment die Worte, was sie in den beiden englischen Wochen geleistet hat, jeder einzelne Spieler, das ist überragend“, jubelte Neustadt-Coach Roman Mählich im Sky-Interview. Einen großen Anteil daran hat der Ex-Rapidler Hamdi Salihi, der beinahe die Hälfte aller Tore der Niederösterreicher erzielt hat. „Alles war er macht hat Hand und Fuß, er unterstützt die Jungen, ist bodenständig, ganz wichtig für die Mannschaft“, erklärt Mählich. Am Freitag gastiert der überlegene Tabellenführer beim FC Wacker Innsbruck. Die Innsbrucker mussten sich im Nachtragsspiel gegen Hartberg am vergangenen Montag 1:3 geschlagen geben und rangieren derzeit auf dem 5. Tabellenplatz.

Fr, 25.08.2017, 18:30 Uhr

FC Blau-Weiß Linz - Floridsdorfer AC

Live-Ticker

FC Blau-Weiß Linz Floridsdorfer AC

Am kommenden Freitag wartet auf den FC Blau-Weiß Linz ein vermeintlicher Pflichtsieg gegen den Tabellenletzten FAC. Beide Mannschaften können mit dem Saisonstart alles andere als zufrieden sein. Die Linzer stehen nach 7 Runden nur auf dem achten Tabellenplatz und konnten erst einen vollen Erfolg feiern (1:0 in Kapfenberg). Die Floridsdorfer mussten in den ersten sieben Spielen sechs zum Teil sehr deutliche Niederlagen einstecken. Zumindest konnten die Wiener am 4. Spieltag einen knappen Heimsieg gegen Wattens bejubeln. Mit dem Abstiegskampf finden sich die Verantwortlichen der Floridsdorfer ab: „Wir sind beim FAC, die letzten Jahre hat man immer gegen den Abstieg gespielt, in Wahrheit ist es jetzt eine normale Saison“, erklärte Trainer Thomas Eidler gegenüber Sky.

Fr, 25.08.2017, 20:30 Uhr

TSV Prolactal Hartberg - KSV 1919

Live-Ticker

TSV Prolactal Hartberg KSV 1919

Zum Abschluss der 8. Runde steigt in Profertil Arena das steirische Derby zwischen dem TSV Hartberg und dem KSV 1919. Der Aufsteiger kann mit dem Saisonstart durchaus zufrieden sein. Erst einmal musste die Ilzer-Elf eine Niederlage einstecken (0:1 gegen Wiener Neustadt). Am Montag siegten die Steirer im Nachtragsspiel gegen Innsbruck und schoben sich damit auf den 3. Tabellenrang. Die Kapfenberger haben sich nach dem katastrophalen Saisonstart (4 Spiele: 1 Unentschieden, 3 Niederlagen) gesteigert und blieben mit Neo-Coach Stefan Rapp in den letzten drei Partien ungeschlagen. Daniel Rosenbichler, Doppeltorschütze gegen den FAC, erklärt den Aufschwung: „Der Trainer hat einen super Schwung reingebracht, wir spielen offensiver, attackieren weiter vorne, ich denke der Trainer passt super zur Mannschaft.“

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus