Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Regionalliga Ost

Horn will weiter junge Spieler integrieren - Ein Abgang bestätigt

Nach dem Abstieg aus der ersten Liga kam es beim SV Horn letzten Sommer zu einem großen Umbruch, die Mannschaft wurde stark verändert und mit Carsten Jancker ein neuer Trainer geholt. Von Beginn weg lief die Herbstsaison deutlich besser als erwartet, der Verein etablierte sich rasch in der Spitzengruppe der Regionalliga Ost, blieb in den letztens sieben Matches ungeschlagen und überwintert mit zwei Punkten Vorsprung auf Platz 1. In der Transferzeit sehen die Verantwortlichen keinen Grund für große Änderungen, im Frühjahr will Horn ganz oben bleiben und ist auf einen eventuellen Aufstieg vorbereitet.

David Hagmann zu Zwettl

"Der Herbst ist weit besser gelaufen als erwartet, nach dem Riesenumbruch im Sommer sind wir mit einer komplett neuen Mannschaft und neuem Coach angetreten. Junge Spieler wie Kenta Kawanaka, Andree Neumayer und Dejan Nesovic haben sich sehr gut entwickelt, wir können alle mit den letzten Monaten sehr zufrieden sein", zieht Horns Obmann Rudolf Laudon eine positive Bilanz über den Herbst.

Da die Hinrunde so gut gelaufen ist, sehen die Vereinsverantwortlichen auch keinen Grund für Änderungen im Kader, es soll alles so bleiben wie im ersten Abschnitt der Meisterschaft. Als einziger Abgang wechselt David Hagmann zu Zwettl, ein Spieler aus dem NLZ soll den vakanten Platz einnehmen. Wenn nicht etwas Unerwartetes passiert, soll es in Horn laut Rudolf Laudon sonst eine sehr ruhige Transferzeit werden.

"Wir werden von unserem eingeschlagenen Weg nicht abkommen"

Am 8. und 9. Jänner absolvieren die Spieler Leistungstests, ehe die offizielle Vorbereitung am 10. Jänner losgeht, es wird noch überlegt, ob in den Semesterferien ein Trainingslager eingelegt werden könnte. Ab Mitte Jänner wird es jede Woche zumindest ein Testmatch geben, ehe die Meisterschaft wieder am 23. Februar startet. 

"Wie unser Trainer sagt, steht das Team noch nicht auf dem höchstmöglichen Niveau, wir können uns daher überall noch steigern", meint Horns Obmann auf die Frage nach den Verbesserungsmöglichkeiten für das Frühjahr und ergänzt auf die Frage nach den Zielen für die kommenden Monate: "Wenn man einmal oben ist, will man natürlich auch dortbleiben. Unabhängig davon wollen wir unseren Weg aber weitergehen und wieder junge Spieler in den Kader integrieren. Für einen eventuellen Aufstieg in die erste Liga sind wir gewappnet, erfüllen die infrastrukturellen Vorgaben, ich war beim Bundesliga-Workshop und der Bericht wurde am 1.12. eingereicht. Wir werden bis März entscheiden wie es weitergeht, wir müssen nicht unbedingt aufsteigen, sind aber darauf vorbereitet."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers RL Ost

Top Live-Ticker Reporter

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen