Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Siegesserie fortgesetzt - Rapid II gewinnt knapp gegen Schwechat [Video]

In einem spannenden Regionalliga Ost-Match setzte sich SK Rapid II vor eigenem Publikum gegen SV Schwechat 3:2 (2:1) durch. Die Hausherren starteten gut in die Begegnung und gingen nach einem Eigentor von Stephan Rauchecker (10.) und einem Treffer von Armin Mujakic (17.) 2:0 in Führung. Der Tabellenletzte fand aber noch vor der Pause zurück ins Spiel, Stephan Rauchecker stellte in der 34. Minute auf 1:2 aus der Sicht von Schwechat. Nach dem Seitenwechsel fand das Gästeteam gute Chancen auf den Ausgleich vor, ehe Lukas Heinicker auf 3:1 stellte (63.). Schwechat gab nicht auf und verkürzte kurz vor dem Ende durch Josip Djoja auf 3:2, bei diesem Spielstand blieb es bis zum Ende.

Schnelle Führung der Hausherren

Nach drei Siegen in Folge waren die Gastgeber vor 70 Zuschauern zunächst das spielbestimmende Team und wandelten dies auch rasch in Tore um. Nach einem Angriff über die Seite und einer scharfen Hereingabe von Aleksandar Kostic köpfelte Stephan Rauchecker in Minute 10 den Ball unglücklich ins eigene Tor zum 1:0. Wenige Angriffe später erhöhte Rapid II den Vorsprung, nach einer tollen Kombination über mehrere Stationen spielte die Heimelf mit einem gefühlvollen Heber in den Strafraum, nach einer präzisen Hereingabe stand Armin Mujakic goldrichtig und schob das Leder in der 17. Minute zum 2:0 über die Linie.

Nach den zwei Toren schaltete das Heimteam einen Gang zurück und wurde nach vorne nicht mehr wirklich gefährlich, die Gäste wurden nach vorne aktiver und starteten immer wieder Konter. Auch bei Standards war Schwechat in dieser Phase gefährlich und verkürzte in der Schlussphase des ersten Abschnittes den Rückstand. Nach einem Eckball war Stephan Rauchecker per Kopf zur Stelle und traf zum 2:1, dem gleichzeitigen Pausenstand.

Schwechat belohnt sich wieder nicht

Im zweiten Spielabschnitt waren die Gäste zunächst das stärkere Team und hatten eine tolle Kopfballchance durch Andreas Tiffner, der Ball strich nur knapp am Gehäuse der Hausherren vorbei. Aleksandar Palalic wurde ebenfalls noch in der Anfangsphase des zweiten Abschnittes gefährlich, seinen tollen Schuss konnte aber der heimische Keeper parieren.

Mitte der zweiten Hälfte stellte Rapid II um und wurde dadurch wieder besser, in der 63. Minute gelang dem Heimteam die Vorentscheidung. Nach einem kurz abgespielten Freistoß und einer schönen Kombination kam Lukas Heinicker ans Leder, nahm sich den Ball mit der Brust runter und traf präzise ins lange Eck zum 3:1.

Tor 3:1 SK Rapid II 63. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Schwechat gab aber auch danach nicht auf und versuchte alles, um zumindest noch einen Punkt mitzunehmen, Die Gäste kamen wieder zu Chancen und trafen kurz vor dem Ende ein zweites Mal, nach einer Flanke von der Seite netzte Josip Djoja zum 3:2 ein. In der Nachspielzeit spielten die Gäste mehrmals hoch in den Strafraum der Heimelf, Rapid II ließ aber mehr zu und gewann 3:2.

Stimmen zum Spiel:

Muhammet Akagündüz (Trainer Rapid II): "Wir haben sehr gut angefangen, haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben und dadurch auch verdient mit 2:0 geführt. Danach haben wir jedoch aufgehört Fußball zu spielen, gedanklich hatte meine Mannschaft das Spiel schon gewonnen. Wir müssen konsequent bis zum Schluss weiterspielen. Heute ist es noch gut gegangen, aber immer wird das nicht gelingen."

Markus Bachmayer (Trainer Schwechat): "In den ersten 20 Minuten war Rapid II stärker und hat 2:0 geführt, nach dem Anschlusstreffer waren wir gut im Spiel. Nach der Pause hatten wir Chancen auf den Ausgleich, der zweite Treffer kam von uns am Ende zu spät. Von der Einstellung her kann ich meinen Spielern nichts vorwerfen, es fehlt nur wenig und wir hätten zumindest den Punkt mitgenommen. Jetzt müssen wir weiter nach vorne blicken."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus