Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Vier Treffer nach der Pause - Horn übernimmt nach Sieg über Admira Juniors Tabellenführung

Zum Abschluss der 13. Runde der Regionalliga Ost feierte SV Horn einen am Ende klaren 4:0 (0:0) Heimerfolg über die Admira Juniors. In der ersten Hälfte konnten die Gäste das Match noch offenhalten, Horn war spielbestimmend und auch das gefährlichere Team, nutzte bis zur Pause aber die Chancen nicht. Mit einem Doppelschlag durch Marcel Toth (50.) und Matus Paukner (52.) bogen die Hausherren aber kurz nach der Pause auf die Siegerstraße ein. In der Schlussphase erhöhte das Heimteam noch sein Torkonto, abermals Matus Paukner (86.) und Miroslav Milosevic (92.) sorgten für den Endstand.

 

Zweimal Stange in einer Aktion

Vor 700 Zuschauern übernahm die Heimelf rasch das Kommando im Spiel und war von Beginn weg die aktivere Mannschaft. Die Admira Juniors versuchten aus einer kompakten Defensive Nadelstiche zu setzen, die Gäste hielten lange gut dagegen, konnten nach vorne aber nur selten für Gefahr sorgen.

Horn war schon im ersten Durchgang überlegen und kam in den ersten 45 Minuten zu mehreren sehr guten Möglichkeiten, konnte diese aber nicht verwerten. Die Gastgeber trafen mit einem Schuss zweimal Aluminium, der Ball ging von Innenstange zu Innenstange und sprang dann wieder ins Feld zurück. Da Horn die Möglichkeiten noch nicht in eine Führung umwandelte, blieb es bis zur Halbzeit beim torlosen Zwischenstand.

Doppelschlag entscheidet Match

Im zweiten Spielabschnitt änderte sich nur wenig am Charakter des Matches, die Heimelf hatte mehr vom Spiel, die Juniors versuchten dagegenzuhalten, mussten aber rasch den ersten Gegentreffer hinnehmen. In der 50. Minute schloss Matus Paukner vom 16er ab, seinen Schuss konnte der Gästekeeper noch parieren, beim Nachschuss von Marcel Toth war der Tormann aber machtlos. Horn legte sofort nach und traf wenige Augenblicke später zum zweiten Mal. Nach einem Angriff über die Seite stand Matus Paukner in der Gefahrenzone goldrichtig und netzte in der 52. Minute zum 2:0 ein.

Die jungen Gäste versuchten nach den zwei schnellen Gegentoren nach vorne aktiver zu werden, konnten daraus aber nur sehr selten für wirkliche Gefahr sorgen. Horn hatte das Spiel nach der 2:0-Führung im Griff, ließ hinten nichts zu und erhöhte den Vorsprung in der Schlussphase. Nach einer Standardsituation war wieder Goalgetter Matus Paukner zur Stelle und traf in der 86. Minute in die Maschen. Bereits in der Nachspielzeit erhöhten die Hausherren ein letztes Mal das Torkonto, Miroslav Milosevic nahm sich den Ball nach Pass von der Seite toll runter, scheiterte in der 92. Minute zunächst am Tormann, fixierte aber mit dem Nachschuss den 4:0 Endstand.

Stimme zum Spiel:

Rudolf Laudon (Obmann Horn): "Es war von Beginn weg ein Spiel auf ein Tor, es war nie die Gefahr da, dass heute etwas schiefgehen könnte. Wir waren schon in der ersten Hälfte überlegen, konnten unsere Chancen aber nicht nutzen, nach dem Doppelschlag kurz nach Wiederbeginn war das Match erledigt und wir konnten danach noch zweimal nachlegen."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus