Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Auswärtsfluch im letzten Match abgelegt - St. Pölten Juniors setzen sich gegen Rapid II durch [Video]

Beim Aufeinandertreffen zweier Amateurteams in der 18. Runde der Regionalliga Ost verlor SK Rapid II vor eigenem Publikum gegen die SKN St. Pölten Juniors 1:2 (1:1). Maximilian Entrup brachte die Gäste bereits in der 8. Minute nach einem Abwehrfehler der Heimelf 1:0 in Front, Lukas Heinicker glich noch in der ersten Viertelstunde für Rapid II aus (13.). Auch im zweiten Spielabschnitt erwischten die St. Pölten Juniors den besseren Start, Aleksandar Vucenovic netzte in der 53. Minute nach einem schönen Solo zum 2:1 ein. Die Hausherren versuchten danach dem Match eine Wende zu geben, waren aber nach einem Ausschluss gegen Mert Müldür (82.) in der Schlussphase nur mehr zu zehnt. Die Juniors zeigten nach Seitenwechsel eine starke Leistung und brachten am Ende den knappen Vorsprung sicher über die Zeit.

Heimelf gleicht rasch aus

Die Heimelf kam vor 100 Zuschauern durch einen Kopfball zur ersten Möglichkeit, die Juniors gingen allerdings auf der anderen Seite mit der ersten richtig guten Chance in Führung. Nach einem missglückten Rückpass setzte sich Maximilian Entrup im Zweikampf gegen Andreas Dober durch, startete alleine auf den Schlussmann zu und netzte überlegt in der 8. Minute zum 1:0 für die Gäste ein.

Rapid II zeigte sich nach dem frühen Gegentreffer aber nur kurz geschockt und drängte in der Folge auf den ersten Treffer, der auch rasch gelang. Andreas Dober spielte einen weiten Pass auf die rechte Seite, Elias Felber setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und spielte einen schönen Pass in den Rückraum. Lukas Heinicker war zur Stelle und traf überlegt in der 13. Minute zum 1:1.

In weiterer Folge waren die Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft, konnten daraus aber keine zwingenden Möglichkeiten herausspielen Auf der anderen Seite lauerten die Juniors auf Fehler des Gegners und wurden so auch gefährlich, bis zur Pause blieb es aber beim 1:1.

Juniors gehen erneut rasch in Front

Nach dem Seitenwechsel mehrten sich die Fehler bei Rapid II, das Heimteam hatte dadurch die Partie nicht mehr unter Kontrolle und verlor auch viele Zweikämpfe. St. Pölten agierte im zweiten Durchgang als Mannschaft sehr stark und ging erneut schnell in Führung. Aleksandar Vucenovic fing an der Mittelinie einen Pass ab, setzte sich gegen mehrere Gegenspieler durch und vollendete einen tollen Sololauf zum 2:1 für die Juniors (53.).

Tor 1:2 SKN Juniors 53. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Die Heimelf reagierte und brachte eine zusätzliche Offensivkraft, Rapid II fand aber im Laufe der zweiten Halbzeit nur sehr selten eine Lücke in der Abwehr der Gäste und kam so zu wenigen Tormöglichkeiten. Die St. Pölten Juniors waren in dieser Phase die bessere Mannschaft und wurden nach vorne auch mehrmals gefährlich, ein Tor von Julian Bauer wurde wegen einer Abseitsstellung aberkannt. Rapid II konnte dem Match keine Wende mehr geben und verlor zudem Mert Müldür nach Foulspiel mit Rot, die Gäste gewannen die Begegnung 2:1 und zeigten mannschaftlich eine geschlossen gute Leistung.

Stimme zum Spiel:

Franz Ambichl (Sektionsleiter St. Pölten Juniors): "Wir sind mit der ersten gefährlichen Aktion in Führung gegangen, Rapid glich durch einen schönen Angriff aus und war danach besser. Wir haben in der Schlussphase der ersten Hälfte das Heft in die Hand genommen und waren im zweiten Durchgang die bessere Mannschaft, der Sieg war nach einer guten Mannschaftsleistung am Ende hochverdient."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus