Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Entscheidung innerhalb zehn Minuten - Rapid II besiegt St. Pölten Juniors am Ende deutlich

Zum Auftakt der 2. Runde der Regionalliga Ost kassierten die SKN St. Pölten Juniors daheim gegen SK Rapid II eine 0:4 (0:1) Niederlage. Rapid II war zu Beginn besser und ging durch Melih Ibrahimoglu in Front (21.), danach fand auch das Heimteam ins Spiel, nutzte bis zur Pause aber die Chancen nicht. Auch im zweiten Durchgang versuchten die Juniors alles um auszugleichen, Mitte der zweiten Halbzeit gelang den Gästen schließlich die Entscheidung und Rapid II zog innerhalb von wenigen Angriffen davon. Nicholas Wunsch (68.), Kenan Kirim (75.) und Kelvin Arase (77.) erhöhten in dieser Phase auf 4:0 für das Auswärtsteam, dem gleichzeitigen Endstand.

Führung durch Weitschuss - Handspiel nicht geahndet

Im ersten Match der Saison 2018/19 erwischte Rapid II einen starken Start, die Gäste übernahmen rasch das Kommando im Spiel. St. Pölten zog sich in der Anfangsphase zurück und überließ dem Gegner die Spielgestaltung. Die Hütteldorfer waren in dieser Phase tonangebend und gingen schließlich nicht unverdient in Front, in Minute 21 nahm Melih Ibrahimoglu Maß und traf per schönem Weitschuss zur Führung der Gäste.

Nach dem Gegentreffer wurden die Juniors aktiver und reklamierten in der 28. Minute ein Handvergehen des Gästekeepers außerhalb des Strafraumes, die Pfeife des Schiedsrichters blieb aber stumm. St. Pölten fand in der Folge besser in die Begegnung und erarbeiteten sich bis zur Pause zwei Möglichkeiten, es blieb aber vorerst bei der knappen Führung für Rapid II.

Rapid II mit perfektem Saisonstart

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Juniors noch einen Gang zuzulegen, St. Pölten drängte auf den ersten Treffer und kam auch zu guten Abschlussmöglichkeiten, doch der Gästekeeper hielt mit einer Glanzparade die Führung fest. Mitte der zweiten Halbzeit schaltete Rapid II nach einer Möglichkeit der Hausherren schnell um, die Gäste spielten einen guten Konter, Kelvin Arase scheiterte zunächst am Tormann und Nicholas Wunsch vollendete in Minute 68 zum 2:0.

Die Juniors machten nun noch mehr auf und stellten auf 4-4-2 um, dadurch fand das Auswärtsteam mehr Räume vor und nutze diese bald zur Entscheidung. In der 75. Minute erhöhte der kurz zuvor eingewechselte Kenan Kirim auf 3:0 für die Hütteldorfer, wenige Angriffe später netzte Kelvin Arase zum 4:0 ein. Rapid II gelang mit dem am Ende klaren Erfolg ein perfekter Start in die Meisterschaft, die Juniors blieben auch im zweiten Saisonspiel ohne Torerfolg und nutzen ihre Chancen nicht.

Stimme zum Spiel:

Franz Ambichl (Sektionsleiter St. Pölten Juniors): "Rapid war die ersten 20 Minuten spielbestimmend und ging in Führung. Knackpunkt war sicher in der 28. Minute das nicht gegebene Handvergehen des gegnerischen Tormannes, es wäre ein Ausschluss gewesen. Wir haben danach ins Spiel gefunden, haben aber heute unsere Chancen nicht genutzt. Rapid II hat die Möglichkeiten in Hälfte 2 eiskalt verwandelt, der Sieg war nicht unverdient, obwohl wir bis zum 2:0 zumindest ebenbürtig waren."

Muhammet Akagündüz (Trainer Rapid II): "Es war sehr wichtig für unsere junge Mannschaft erfolgreich zu starten. Allerdings dürfen wir uns von dem Sieg nicht täuschen lassen, es wartet weiterhin viel Arbeit auf uns."

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus