Trainingslager organisiert von Ligaportal

Vorschau

Regionalliga Ost 2017/18: Vorschau Runde 2

Nach einem sehr ereignisreichen ersten Spieltag steht bereits die 2. Runde der Regionalliga Ost am Plan. Amstetten hat nach einem fulminanten 6:3 gegen Aufsteiger Karabakh die Tabellenführung übernommen, die niederösterreichischen Teams waren zum Auftakt sehr erfolgreich und so konnten fünf weitere Mannschaften aus diesem Bundesland ihr erstes Spiel gewinnen. Die 2. Runde startet am Freitag mit gleich sechs Begegnungen, dabei empfängt der Tabellenzweite Parndorf Leader Amstetten. Der Wiener Sport-Club steigt in die Meisterschaft ein und hat Titelmitfavoriten Ebreichsdorf zu Gast. Am Samstag folgt der erste Heimauftritt von Karabakh gegen die St. Pölten Juniors, zudem wollen die Admira Juniors daheim gegen Stadlau den ersten Saisonsieg einfahren. Spielfrei in der 2. Runde ist die Vienna.

Fr, 11.08.2017, 19:00 Uhr

SK Rapid II - ASK-BSC Bruck/Leitha

Live-Ticker

SK Rapid II ASK-BSC Bruck/Leitha

Rapid II startete zwar ambitioniert ins erste Meisterschaftsspiel und kontrollierte bei den St. Pölten Juniors weitgehend die Begegnung, aber am Ende verlor man zum Auftakt in numerischer Überlegenheit 1:2. Nun will man im zweiten Match erstmals anschreiben und einen Dreier holen, man vertraut dabei wieder auf die spielerische Stärke. Bruck startete nicht nach Wunsch in die RLO, Trainer Günter Gabriel und der Verein gingen vor dem ersten Match getrennte Wege und das erste Saisonspiel gegen Traiskirchen ging mit 0:1 verloren. Jetzt muss man schnell Ruhe in den Verein bringen und anschreiben. Ein Punktgewinn bei Rapid II wäre ein Schritt in die richtige Richtung.

Fr, 11.08.2017, 19:00 Uhr

SC/ESV Parndorf 1919 - SKU Amstetten

Live-Ticker

SC/ESV Parndorf 1919 SKU Amstetten

Parndorf ist perfekt in die Saison gestartet, im Burgenland-Derby gegen Neusiedl setzte man sich am Ende sicher 4:1 durch. Dieser Erfolg will jetzt bestätigt werden, man will zu Hause zu alter Heimstärke finden und einen Platz im oberen Drittel verteidigen. Amstetten zeigte mit sechs Toren gegen Karabakh auf und lacht derzeit von der Tabellenspitze. Für einen gelungenen Start sollte man auch in Parndorf punkten. Es treffen zwei Teams aufeinander, die letztes Jahr oft remisierten. Die letzten direkten Duelle endeten im knapp, Parndorf spielte zu Hause gegen Amstetten zuletzt zweimal Remis.

Fr, 11.08.2017, 19:30 Uhr

SV Horn - SC Neusiedl am See 1919

Live-Ticker

SV Horn SC Neusiedl am See 1919

Horn tat sich zum Auftakt in Stadlau schwer, konnte am Ende aber einen verdienten Sieg feiern. Der Start ist damit in der neuen Liga geglückt, jetzt soll die neu formierte Mannschaft von Spieltag zu Spieltag noch mehr zusammenwachsen. Dem Team wird ein Platz in den Top5 auf jeden Fall zugetraut, nach dem ersten Match befindet man ich auf einem guten Weg. Neusiedl musste sich gegen Parndorf 1:4 geschlagen geben, spielte dabei am Beginn des Matches aber stark. An diese Phase will man im zweiten Spiel anknüpfen und hofft auf einen ersten Punktgewinn. Das letzte direkte Duell stammt aus der Saison 2015/16, damals gewann Horn daheim 4:0.

Fr, 11.08.2017, 19:30 Uhr

Wiener Sport-Club - ASK Ebreichsdorf

Live-Ticker

Wiener Sport-Club ASK Ebreichsdorf

Der Wiener Sport-Club ist bereit für die Saison 2017/18, die neuformierte Mannschaft hatte noch eine Woche länger Zeit um zusammenzufinden. Im letzten Test am Freitag setzten sich die Wiener 2:0 gegen Leobendorf durch. Eine Rangverbesserung wird für dieses Jahr angestrebt, gleich zu Beginn geht es gegen einen Titelkandidaten. Ebreichsdorf hatte gegen Schwechat Probleme, in numerischer Überlegenheit feierte man am Ende einen sicheren Sieg. Spielerisch ist noch Luft nach oben, nun will man auch beim WSC voll punkten. Im letzten Frühjahr trennten sich die beiden Teams mit einem 1:1.

Fr, 11.08.2017, 19:30 Uhr

SV Schwechat - FK Austria Wien Amateure

Live-Ticker

SV Schwechat FK Austria Wien Amateure

Schwechat zeigte am ersten Spieltag gegen Ebreichsdorf auf und dabei gute Ansätze, in Unterzahl konnte man aber dem Spiel keine Wende mehr geben und verlor 0:3. Das Spiel ist bereits abgehakt, man will von hinten weg und hofft auf erste Punkte am Konto. Die Austria Amateure lagen letzten Freitag schon 0:2 und 1:3 zurück, nach einem furiosen Finish gelang gegen die Admira Juniors noch ein 3:3. Spielerisch gibt es noch genug Raum für Verbesserung, den Schwung aus er zweiten Hälfte will man aber nach Schwechat mitnehmen. Schwechat gewann das letzte Duell daheim gegen die Austria A. 2:1.

Fr, 11.08.2017, 20:00 Uhr

FCM Profibox Traiskirchen - FC Marchfeld Mannsdorf

Live-Ticker

FCM Profibox Traiskirchen FC Marchfeld Mannsdorf

Traiskirchen ist mit einem Sieg im Niederösterreicher-Duell in Bruck gestartet und hatte noch Chancen auf einen höheren Erfolg. Die ersten drei Punkte sind damit gesammelt, nun trifft man daheim wieder auf einen Vertreter des Bundeslandes und einen Anwärter auf einen Top-Platz. Mannsdorf hatte gegen die Vienna in der ersten Hälfte zu kämpfen, wieder einmal zeigte die Gager-Truppe, dass sie bei Standards brandgefährlich ist und gewann schließlich verdient 4:2. Für beide Mann-schaften ist diese Begegnung ein Gradmesser für den Herbst, letztes Jahr gewann Mannsdorf beide Duelle 2:1.

Sa, 12.08.2017, 17:00 Uhr

FC Karabakh - SKN St. Pölten Juniors

Live-Ticker

FC Karabakh SKN St. Pölten Juniors

Karabakh ließ im ersten Saisonspiel schon ihre spielerische Stärke aufblitzen, man leistete sich in Amstetten deutlich zu viele Eigenfehler und kassierte am Ende sechs Gegentore. Der Aufsteiger will den Auftakt vergessen machen, im ersten Heimspiel sollen die ersten Zähler aufs Konto. Für die St. Pölten Juniors brachte der Last-Minute Sieg gegen Rapid II in Unterzahl einen gehörigen Schuss Selbstvertrauen, im ersten Auswärtsspiel 2017/18 werden die Niederösterreicher wohl wieder durch ein gepflegtes Konterspiel zum Erfolg kommen wollen.

Sa, 12.08.2017, 19:00 Uhr

Admira Juniors - FC Stadlau

Live-Ticker

Admira Juniors FC Stadlau

Die Admira Juniors sahen zum Auftakt bei der Austria schon wie der sichere Sieger aus, nach zwei Gegentoren in der Schlussphase musste man sich aber mit einem 3:3 begnügen. Am Samstag gibt es die nächste Chance auf den ersten Dreier der Saison, die Hiden-Truppe zeigte sich am ersten Spieltag schon teilweise von ihrer besten Seite. Stadlau geht mit einer stark verjüngten Mannschaft in die neue Meisterschaft, beim Match gegen Horn konnte man vor allem im zweiten Durchgang schon aufzeigen. An die Juniors hatte man aus dem letzten Frühjahr noch gute Erinnerungen, konnten die Stadlauer doch 3:0 gewinnen.

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus