Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

ÖFB-Cup: Horn schlägt Erste Liga-Vertreter FAC

In der 1. Runde des UNIQA-ÖFB-Cup setzte sich SV Horn vor 650 Zuschauern gegen den FAC 3:1 (1:1) durch. Die Heimelf erwischte einen Traumstart, Sally Preininger brachte Horn bereits in der 2. Minute in Führung. Mitte des ersten Durchganges gelang den Wienern aber der Ausgleich, Albin Gashi netzte zum 1:1 ein (25.). Nach dem Seitwechsel waren die Niederösterreicher wieder rasch erfolgreich, Kenta Kawanaka traf in der 49. Minute zum 2:1. Die Gäste konnten dem Spiel danach keine Wende mehr geben, in der Schlussphase erzielte Dominik Kirschner das 3:1 (81.) und Horn setzte sich verdient gegen den FAC durch.

FAC gleicht Mitte der ersten Hälfte aus

Die Heimelf hatte nach dem Abstieg in die Regionalliga Ost den Kader auf einigen Positionen verändert, vor rund 650 Besuchern erwischte Horn aber den besseren Start und ging mit der ersten richtig guten Chance in Führung. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld und einem Angriff über die linke Seite kam Sally Preininger nach schönem Pass ans Leder und schloss überlegt zum 1:0 ab. Die Hausherren hatten danach eine Doppelchance auf ein weiteres Tor, Kenta Kawanaka traf in der 10. Minute nur Aluminium, Kapitän Miroslav Milosevic setzte den Nachschuss neben das Tor.

Das Match war danach für die Zuschauer sehr abwechslungsreich, beide Teams kamen zu ihren Möglichkeiten und dem FAC gelang Mitte der ersten Hälfte der Ausgleich. Nach einem missglückten Rückpass von Horn kam Albin Gashi ans Leder und netzte via Innstange in der 25. Minute zum 1:1 ein, dem gleichzeitigen Pausenstand.

Entscheidung in der Schlussphase

Auch im zweiten Durchgang kam Horn deutlich besser aus den Startlöchern und ging wieder rasch in Führung. Nach einem hohen Ball nahm sich Kenta Kawanaka den Ball aus der Luft wunderschön mit und traf in der 49. Minute sicher zum 2:1. Die Gäste versuchten danach dem Spiel eine Wende zu geben, kamen zu einer sehr guten Ausgleichsmöglichkeit, doch der heimische Keeper parierte den Abschluss.

Die Heimelf war in der Begegnung die gefährlichere Mannschaft und kam in der Schlussphase zu guten Kontermöglichkeiten, eine davon wurde schließlich zur Entscheidung genutzt. Mit zwei Spielern starteten die Gastgeber auf das Tor des Gegners, der Ball wurde noch einmal abgelegt und Dominik Kirschner traf ohne Probleme ins leere Tor zum 3:1 Endstand.

Stimme zum Spiel:

Rudolf Laudon (Obmann Horn): "Für uns kam das Match noch etwas zu früh, wir haben eine ganz neue Mannschaft und sind erst in der Anfangsphase der Vorbereitung. Mit der Leistung des Teams sind wir alle sehr zufrieden, der Sieg war hochverdient und wir haben das Spiel insgesamt dominiert. Nach dem 2:1 hatte der FAC noch eine gute Tormöglichkeit, danach war es nur eine Frage der Zeit, wann wir den dritten Treffer erzielen."



Kommentare powered by Disqus