Trainingslager organisiert von Ligaportal

Vorschau

Regionalliga Ost 2017/18: Vorschau Runde 8

Mit schnellen Schritten nähert sich die Liga der Halbzeit des Herbstes, kommendes Wochenende steht bereits die 8. Runde der Regionalliga Ost am Programm. An der Spitze gab es nach dem letzten Spieltag einen Führungswechsel, Horn ist nach dem 1:0 bei der Vienna weiter ungeschlagen und übernahm wieder die Tabellenführung. In den unteren Regionen der Tabelle drohen drei Teams nach hinten abzureißen, der Vienna gelang als einziges Team noch kein voller Erfolg und die Wiener bleiben Letzter der Liga. Die 8. Runde startet am Freitag mit sechs Matches, dabei wollen die Austria Amateure gegen Amstetten den Anschluss an die Spitze wahren. Tabellenführer Horn hat zudem die defensiv starke Mannschaft von Traiskirchen zu Gast. Im einzigen Samstag-Spiel spielt Stadlau gegen Neusiedl, am Sonntag treffen die Admira Juniors auf die Vienna. Spielfrei in der 8.  Runde ist Karabakh.

Fr, 15.09.2017, 19:00 Uhr

SC/ESV Parndorf 1919 - SK Rapid II

Live-Ticker

SC/ESV Parndorf 1919 SK Rapid II

Parndorf hat das Siegen verlernt und wartet schon mehrere Runden auf einen vollen Erfolg. Die Burgenländer kommen so nicht wirklich von hinten weg, nehmen derzeit den 14. Platz ein. Daheim gelang Parndorf noch kein Dreier. Rapid II zeigte gegen Karabakh in der zweiten Hälfte eine starke Leistung und befindet sich mit einer ausgeglichenen Bilanz im Mittelfeld der Liga. Auswärts holte man bisher vier Zähler und das junge Team will den positiven Trend fortführen. Im letzten Jahr gewann Rapid II in Parndorf 2:0.

Fr, 15.09.2017, 19:00 Uhr

FK Austria Wien Amateure - SKU Amstetten

Live-Ticker

FK Austria Wien Amateure SKU Amstetten

Nach der spielfreien Runde gelangen den Amateuren zwei Siege in Folge, damit rückten die Jungveilchen in die Top 5 der RLO vor. Zur Spitze fehlen sieben Punkte, um vorne dranzubleiben, sollte die ansteigende Formkurve genützt werden. Die bisherige Heimbilanz ist ausgeglichen. Amstetten blieb nach dem Remis im Spitzenspiel gegen Ebreichsdorf in den Top 3 und damit in Schlagdistanz zur Spitze. Die Niederösterreicher sind immer noch ungeschlagen und holten auswärts schon sieben Zähler. Letzte Saison endeten beide Duelle mit einem 2:1 für das Heimteam.

Fr, 15.09.2017, 19:30 Uhr

Wiener Sport-Club - ASK-BSC Bruck/Leitha

Live-Ticker

Wiener Sport-Club ASK-BSC Bruck/Leitha

Der WSC hat rasch einen Nachfolger für das vakante Traineramt gefunden, der RLO-erprobte Norbert Schweitzer leitete bereits gestern das erste Training der Wiener. Die Mannschaft verlor die letzten beiden Partien und erzielt erst drei Tore, mit der Rückkehr zweier Stürmer sollte man auch offensiv wieder variabler werden. Bruck stellt mit Edin Salkic den Führenden der Torschützenliste, der Aufsteiger kehrte mit einem 2:0 gegen Schwechat auf die Siegerstraße zurück und liegt knapp hinter den Top5. Auswärts feierte Bruck bereits zwei volle Erfolge, beide Teams kassierten in der laufenden Saison 12 Gegentore und werden versuchen, kompakt zu stehen.

Fr, 15.09.2017, 19:30 Uhr

SV Horn - FCM Profibox Traiskirchen

Live-Ticker

SV Horn FCM Profibox Traiskirchen

Horn schwimmt weiter auf der Erfolgswelle, gegen die Vienna reichte ein Treffer, um sich die Tabellenführung zurückzuholen. Mit drei Gegentoren kassierte man die zweitwenigsten der Liga, Spielmacher Miroslav Milosevic ist in Topform und traf bereits fünfmal. Traiskirchen hat nach dem 2:0 gegen Parndorf die Niederlagenserie gestoppt und machte in er Tabelle einen Sprung nach oben. Nur fünf Gegentore sind ein starker Wert, offensiv muss man die Effizienz noch erhöhen. In der letzten Saison trafen die beiden Teams im ÖFB-Cup aufeinander, Horn setzte sich in Traiskirchen 3:1 durch.

Fr, 15.09.2017, 19:30 Uhr

ASK Ebreichsdorf - SKN St. Pölten Juniors

Live-Ticker

ASK Ebreichsdorf SKN St. Pölten Juniors

Ebreichsdorf ist nach dem 1:1 in Amstetten die weiße Weste los, zeigte aber nach dem Rückstand in er zweiten Hälfte auf und holte verdient einen Punkt. Die Niederösterreicher verloren damit zwar die Tabellenführung, nach Verlustpunkten ist man aber noch Erster. Das Prunkstück von Ebreichsdorf ist sicher die starke Defensivarbeit, erst zwei Gegentore wurden zugelassen. Die St. Pölten Juniors zeigten eine Stunde lang gegen den WSC keine gute Leistung, feierten dann aber den bereits dritten Heimsieg. Auswärts schaut es nicht so rosig aus und man konnte noch nichts in der Fremde mitnehmen. Letzte Saison gewann Ebreichsdorf beide Duelle 2:1.

Fr, 15.09.2017, 19:30 Uhr

SV Schwechat - FC Marchfeld Mannsdorf

Live-Ticker

SV Schwechat FC Marchfeld Mannsdorf

Schwechat musste nach dem ersten Sieg der Saison in Bruck ein 0:2 hinnehmen, die Mannschaft bleibt damit Vorletzter der RLO. Drei Tore in sieben Spielen ist offensiv kein guter Wert, nun hofft der Verein auf den zweiten Heimsieg, um von unten weiter wegzukommen. Mannsdorf spielte letztes Wochenende bereits zum fünften Mal Remis, damit steckt man im Mittelfeld fest. Die Mannschaft kassierte schon 13 Gegentore, auswärts holte man in drei Spielen zwei Punkte. Letzte Meisterschaft gewann Mannersdorf beide Aufeinandertreffen.

Sa, 16.09.2017, 14:00 Uhr

FC Stadlau - SC Neusiedl am See 1919

Live-Ticker

FC Stadlau SC Neusiedl am See 1919

Stadlau will nach der spielfreien Woche wieder angreifen und gleichzeitig von hinten weiter wegkommen. Die Wiener verloren die letzten zwei Matches gegen starke Gegner, der zweite Heimsieg soll einen positiven Trend einläuten. Offensiv muss die Durchschlagskraft bei Stadlau noch verbessert werden. Neusiedl verlor ebenfalls die letzten beiden Partien und kassierte dabei je drei Gegentore. Im Duelle der Tabellennachbarn wollen die Burgenländer auch auswärts wieder ein positives Ergebnis schaffen, letzte Saison holte man in Stadlau ein 1:1.

So, 17.09.2017, 16:15 Uhr

Admira Juniors - First Vienna FC

Live-Ticker

Admira Juniors First Vienna FC

Die Admira Juniors mussten sich nach einem späten Gegentreffer mit einem 1:1 in Mannsdorf begnügen, seit drei Spielen ist die junge Truppe ungeschlagen und gewann zwei der drei Heimspiele der Saison. Derzeit liegt man auf einem gesicherten Mittelfeldplatz und würde den Abstand nach hinten mit einem Erfolg weiter ausbauen. Die Vienna verlor das erste Heimspiel der Saison 0:1, wieder war die mangelnde Durchschlagskraft in der Offensive zu erkennen. Langsam wird es Zeit für einen Dreier, nach erst vier Toren hofft man, dass vorne der Knopf aufgeht. Letzte Saison gewann die Vienna beide Matches gegen die Admira 1:0.

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
RES Touristik - www.fussballreisen.at

planetwin365

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter