Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Allgemein

Rapid muss nachbessern: Heidenheim lehnt erstes Angebot für Dovedan ab!

Dass der SK Rapid Wien den ehemaligen Altacher Nikola Dovedan, der aktuell beim deutschen Zweitligisten 1. FC Heidenheim unter Vertrag steht, gerne als Ersatz für den zu Köln abgewanderten Louis Schaub verpflichten möchte, dürfte längst kein Geheimnis mehr sein (Ligaportal berichtete). Nun bestätigte Holger Sanwald, Vorstandsvorsitzender der Heidenheimer, gegenüber der deutschen Südwest Presse, dass das erste Angebot der Hütteldorfer ganz und gar nicht den Vorstellungen des Klubs entspreche.

 

"Nach wie vor liegen wir noch recht weit voneinander entfernt", bestätigt Sanwald. Dovedan war im vergangenen Sommer von Altach nach Heidenheim gewechselt, wo er erst gegen Ende der abgelaufenen Saison so richtig in Fahrt kam. In den letzten sechs Runden erzielte er fünf Tore und bereitete einen Treffer vor. „Niko hat sich bei uns super entwickelt und maßgeblichen Anteil daran gehabt, dass wir am Ende noch die Klasse gehalten haben“, so Sanwald weiter.  

Nikola Dovedan wechselte im Sommer 2017 für kolportierte 400.000 Euro von Altach zu Heidenheim. 

Die Wiener werden wohl tiefer in die Tasche greifen müssen, als ihnen lieb ist: „Es muss also schon ein sehr attraktives Angebot vorliegen, dass wir ihn tatsächlich abgeben würden“, stellte Sanwald unmissverständlich klar.

Foto: GEPA pictures/Red Bull Media

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste tipico-Bundesliga

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter