Champions-League-Playoff: LASK will sich gegen Brügge auf eigene Stärken besinnen!

Es ist eigentlich unglaublich: Fünf Jahre nach dem Wiedereinstieg in den Profifußball (2014 schafften die Linzer den Aufstieg von der Regionalliga in die zweithöchste Spielklasse) steht dem LASK ein ganz besonderer Moment bevor, wenn am morgigen Dienstag im Linzer Stadion die Champions-League-Hymne ertönt. Die letzte Hürde auf dem Weg in die Königsklasse heißt Club Brügge. Das Hinspiel gegen den belgischen Vizemeister im ausverkauften Linzer Stadion wird um 21 Uhr angepfiffen (Zum Live-Ticker LASK gegen Brügge). 

Valerien Ismael bei der heutigen Pressekonferenz im Linzer Stadion. 

LASK wird frische Mannschaft auf den Platz schicken

Die Vorfreude im Lager der Linzer Athletiker auf das bevorstehende Highlight gegen die Belgier ist riesengroß. Trainer Valerien Ismael betonte bei der heutigen Pressekonferenz, dass die Mannschaft sehr gut drauf und erholt sei. Jene Spieler, die am vergangenen Samstag gegen WSG Tirol nicht gespielt haben, werden morgen wieder in der Startaufstellung aufscheinen. „Die Jungs sind gut drauf und haben sich gut erholt. Wir werden eine frische Mannschaft auf dem Platz haben“, kündigte der Chefcoach der Linzer an. Es gehe - wie schon gegen Basel - darum, sich auf die eigenen Stärke zu fokussieren. Mittlerweile habe sich bei den Oberösterreicher jedoch der Gedanke vertieft, dass man jeden Gegner besiegen könne, sofern man hundert Prozent bringe. 

Mit dieser Aufstellung werden die Linzer wohl das morgige Hinspiel in Angriff nehmen. 

Trauner: "Entscheidend wird sein, was auf dem Platz passiert"

Die Tatsache, dass morgen erstmals in der Klub-Historie des LASK die Champions-League-Hymne im Linzer Stadion ertönt, sei ein schönes Erlebnis und eine tolle Erfahrung, gesteht Gernot Trauner. Doch: „Das ist aber nichts das Wichtigste. Egal, was drumherum ist, entscheidend wird sein, was auf dem Platz passiert“, stellte der LASK-Kapitän klar.

Die Ruhe des 27-jährigen Abwehrchefs, der in dieser Saison in allen Pflichtspielen der Athletiker durchspielte, wird gegen die offensiv starken Belgier mehr denn je gefragt sein. Trauner gibt sich jedoch cool: „Wir lassen uns nicht verrückt machen und wissen, was wir können. Wir haben uns angeschaut, wie Brügge spielt - eine sehr starke Mannschaft. Aber wir rechnen uns Chancen aus“, so der gebürtige Linzer. 

Ähnliche Jubelszenen - wie hier gegen Basel - sollen auch am morgigen Dienstag folgen. 

Respekt vor Brügge ist groß

Dass Club Brügge noch einmal eine Stufe über den FC Basel zu stellen ist (doppelt so hoher Marktwert wie jener des Schweizer Vizemeisters), ist den Athletikern bewusst: „Brügge hat einen Meistertrainer geholt, der sehr offensiv spielen lässt. Sie sind seit Jahren in der Champions League, haben sehr viel Qualität und Speed“, warnt Valerien Ismael. Der Chefcoach der Linzer erkannte auch, dass Brügge eine ähnliche Philosophie wie der LASK verfolgt: „Ich erwarte sie ähnlich wie uns. Sie werden versuchen, uns unter Druck zu setzen. Trainer Philippe Clement verfolgt eine ähnliche Philosophie“, so der Franzose. 

Trotz der hohen Qualität des Gegners wird sich die Grundausrichtung der Oberösterreicher nicht ändern. Ismael stellte klar, dass man auch diesmal voll auf Sieg spielen werde. „Man spielt Fußball, um Spiele zu gewinnen“, bekräftigte der 43-Jährige. Es gelte, die entscheidenden Momente eiskalt auszunutzen sowie lauffreudig und aufopferungsvoll aufzutreten. Für Champions-League-Flair wird nicht nur aufgrund des gebrandeten Linzer Stadions gesorgt sein. Neben der berühmten CL-Hymne wird erstmals in Österreich der VAR (Videoschiedsrichter) im Einsatz sein. Rund 14.000 Besucher werden die Linzer Gugl auch diesmal zum Beben bringen. 

Spezieller CL-Trikotsatz 

Außerdem werden die Linzer Athletiker in einer neuen „Wäsch“ das Unternehmen Einzug in die Gruppenphase der Königsklasse in Angriff nehmen. So sehen die internationalen Trikots des LASK aus

Die besten Bilder vom Abschlusstraining des LASK

Fotos: Harald Dostal/fodo.media

 

Geschrieben von Daniel Ringsmuth 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten