Wettmanipulation in der Tipico Bundesliga? Heftige Anschuldigung von Sanel Kuljic!

Der ehemalige Profi-Kicker Sanel Kuljic, der im Oktober 2014 wegen des mit Abstand größten Wettskandals in Österreich zu fünf Jahren Haft verurteilt worden war und im Mai 2017 wegen guter Führung vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen wurde, erhebt nun einen schweren Manipulationsverdacht in der Tipico Bundesliga. „Ja, es werden in Österreichs höchster Liga weiterhin Spiele manipuliert“, lässt der 42-Jährige in einem Krone-Interview aufhorchen. 

Ex-Kicker Sanel Kuljic erhebt schwere Vorwürfe: "Es werden in der Bundesliga weiter Spiele manipuliert."

Ex-Kicker nennt Beispiele 

Der ehemalige ÖFB-Teamstürmer nennt sogar konkrete Beispiele: Die 0:6-Niederlage des SV Mattersburg gegen den WAC (18. August 2018) sowie das 1:3 der Burgenländer gegen den LASK (16. September 2018) seien von einem neuen Wettskandal betroffen. „Aber es sind mehr“, fügt Kuljic hinzu. 

Kuljic: "Ich habe Angst um mein Leben"

Jene inhaftierten Drahtzieher des größten Wettskandals in Österreichs Fußball-Historie sollen zudem versucht haben, Kuljic erneut unter Druck zu setzen: „Sie haben über einen ehemaligen Mithäftling wieder versucht, mit mir Kontakt aufzunehmen, machen Druck, ich habe Angst um mein Leben“, schildert der Ex-Stürmer, der sich nach seiner Haftentlassung um ein normales Leben bemüht hatte.

Bei den Drahtzieher handle es sich laut Kuljic um den Präsident des albanischen Profiklubs Skenderbeu sowie um den Geschäftsführer eines der größten Vertriebsunternehmen in Albanien. Sollte sich der Verdacht, der erneuten Wettmanipulation erhärten, würde das Image der Tipico Bundesliga einen gewaltigen Schaden davontragen. 

Bundesliga Tabelle

Foto: GEPA/Red Bull Media

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten