Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Sehenswertes Match - Traiskirchen setzt sich nach Doppelschlag gegen Leobendorf durch

In einer sehr unterhaltsamen Regionalliga Ost-Partie gewinn FCM ProfiBox Traiskirchen daheim gegen SV Leobendorf 2:1 (2:0). Die Hausherren agierten in der ersten Halbzeit bissig und nutzen Fehler des Gegners aus, durch einen Doppelschlag ging Traiskirchen in Führung. Aleksandar Stojiljkovic (33.) und Sanel Soljankic (36.) sorgten innerhalb weniger Angriffe für eine beruhigenden 2:0 Vorsprung der Gastgeber. Leobendorf versuchte nach Seitenwechsel noch einmal alles um der Partie eine Wende zu geben, den Gästen gelang aber nur mehr aus einem Elfmeter durch Mario Konrad das 2:1 (80.). Traiskirchen fand aus Konter Chancen auf eine frühere Entscheidung vor und setzte sich am Ende 2:1 durch.

Verdiente Führung

Die Hausherren wollten nach drei Niederlagen in Folge wieder auf die Erfolgsspur zurück, Traiskirchen startete vor 200 Fans bissig in die Begegnung, war im Mittelfeld das stärkere Team und agierte in einer flotten Partie kompakt. Beide Seiten wollten Fußball spielen und suchten den Weg nach vorne, die Gäste fanden in der ersten Hälfte aber nicht die Lücke in der Abwehr des Gegners.

TraiskirchenvsvsLeobendorf2

Besser machte es Traiskirchen, die Hausherren sorgten mit einem Doppelschlag in der Schlussphase von Hlabzeit1 für einen beruhigenden Vorsprung. Leobendorfs Florian Koppensteiner verlor in der Vorwärtsbewegung den Ball, Traiskirchen erkämpfte sich diesen, schaltete mit einer guten Kombination schnell um und Aleksandar Stojiljkovic schloss die Szene überlegt zum 1:0 ab (33.). Wenige Augenblicke später konnten die heimischen Fans wieder jubeln, nach einer schönen Kombination hatte der Linienrichter die Fahne oben, der Schiedsrichter ließ aber weiterspielen. Traiskirchen spielte den Angriff perfekt fertig und Sanel Soljankic fixiert den 2:0 Pausenstand (36.).

TraiskirchenvsvsLeobendorf1

Anschlusstreffer zu wenig

Nach Seitenwechsel probierte Leobendorf noch einmal alles, die Gäste kamen immer wieder über die Seite, der letzte Pass kam aber nicht an. Auch im Strafraum wurde das Gästeteam zweimal gefährlich, die Abschlüsse waren aber nicht präzise genug und so blieb es lange beim 2:0. Traiskirchen ließ nur relativ wenig zu und fand Chancen bei schnellen Gegenstößen vor, die aber nicht genutzt wurden.

TraiskirchenvsvsLeobendorf4

Bereits in der Schlussphase verkürzte Leobendorf doch noch den Rückstand, nach einem klaren Elfmeterpfiff netzte Mario Konrad zum 2:1 ein (80.). Die Gäste warfen nun alles nach vorne, Traiskirchen überstand aber die letzten Minuten und kehrte auf die Siegerstraße zurück.

Stimmen zum Spiel:

Oliver Lederer (Trainer Traiskirchen): ""Wir haben ein sehr gutes Spiel gegen einen sehr guten Gegner abgeliefert, waren bissig und sind in die Zweikämpfe gekommen. Zur Pause lagen wir verdient 2:0 in Führung, Leobendorf hat danach alles versucht und nach dem Anschlusstreffer wurde es noch einmal spannend. Es war ein guter Auftritt meines Teams, wir waren der verdiente Sieger in einer sehr ansehnlichen RLO-Partie."

Sascha Laschet (Trainer Leobendorf): "Traiskirchen hat das Spiel nicht gewonnen, wir haben es durch individuelle Fehler verloren. Beide Mannschaften wollten Fußball spielen und der Gegner war im Mittelfeld besser, nach der Pause haben wir immer wieder Angriffe gestartet, es gelang uns aber nur mehr ein Tor. Eigentlich können wir uns nicht viel vorwerfen, ein paar Spieler waren an diesem Abend aber etwas überfordert."

Die Besten bei Traiskirchen: Andy Alvaniz, Milan Bortel, Ali Alaca.

Fotos & Slide: Martin König

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter