Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Entscheidung in der Schlussphase - Admira Juniors feiern wichtigen Sieg über Team Wr. Linien

In einer torreichen Regionalliga Ost-Begegnung setzten sich die Admira Juniors vor eigenem Publikum gegen SC Team Wr. Linien 4:2 (2:1) durch. Die Gäste erwischten einen perfekten Start und gingen rasch durch Jasmin Delic 1:0 in Führung (7.), noch vor der Pause drehten die Juniors das Match durch einen Doppelschlag von Manuel Botic (41.) und Marco Hausjell (45.). Team Wr. Linien glich kurz nach Wiederbeginn zwar durch Mustafa Atik aus (50.), die Heimelf ging durch Daniel Weber aber wieder schnell in Führung (58.) und sorgte mit dem 4:2 durch Marco Hausjell für die Entscheidung (75.). Mit dem Erfolg in der letzten Runde vor der Pause kamen die Juniors wieder etwas näher an das Mittelfeld heran.

 

Match zur Pause gedreht

Die Gäste erwischten einen guten Start und gingen vor 100 Zuschauern rasch in Führung, nach einem schönen Spielzug über die Seite und scharfer Hereingabe in die Mitte versenkte Jasmin Delic in Minute 7 das Leder im Eck zum 1:0 für Team Wr. Linien. Das Auswärtsteam konnte das Match danach noch kontrollieren, die Admira wurde aber stärker und bekam die Partie schließlich in den Griff. Die Gäste waren nicht mehr so nahe am Mann, die Juniors nutzen dies, erarbeiteten sich erste Möglichkeiten und drehten die Partie vor der Pause.

Nach einem guten Angriff übe die Seite und Pass in die Tiefe überspielte Manuel Botic noch den gegnerischen Tormann und traf ins leere Tor zum 1:1 (41.). Kurz darauf klingelte es wieder im Kasten der Gäste, nach Angriff über links und präziser Flanke von Daniel Weber netzte Marco Hausjell zum 2:1 ein (45.).

Marco Hausjell mit Doppelpack

In der Pause tauschte Wr. Linien zweimal und kam verbessert aus der Kabine, kurz nach Wiederbeginn gelang den Wienern der Ausgleich. Nach schöner Kombination von Manuel Bauer und Felix Steiner stieg nach der Hereingabe der erste Stürmer über den Ball und Mustafa Atik traf in der 50. Minute zum 2:2. Die Juniors reagierten aber und stellten relativ rasch den alten Abstand wieder her, wieder ging es über die Seite und Daniel Weber traf mit dem linken Fuß zum 3:2 (58.).

Die Gäste machten nun auf und versuchten alles, um noch den Ausgleich zu erzielen, nutzen dabei eine Möglichkeit alleine vor dem gegnerischen Tormann nicht. Die Admira kam immer wieder zu Konterchancen und machte in der 75. Minute den Sack zu. Nach einem schnellen Gegenangriff startete Marco Hausjell 1gegen1 auf den Tormann zu und verwertete überlegt, schnürte damit einen Doppelpack und fixierte den 4:2 Endstand.

Stimmen zum Spiel:

Csaba Szanto (Trainer Admira Juniors): "Trotz des frühen Rückstandes konnten wir das Spiel kontrollieren und drehten die Partie noch vor der Pause. Nach dem 2:2 gelang uns fast postwendend das 3:2, danach hatten wir mehrere Kontermöglichkeiten und nützen eine zur Entscheidung. Der Sieg war wichtig für die Moral, der Rückstand zu weiter vorne ist damit nicht so groß und die Mannschaft hat sich für den Einsatz belohnt."

Josef Schuster (Trainer Team Wr. Linien): "Wir sind sehr gut gestartet, haben das Spiel kontrolliert und gingen in Führung, im Laufe der ersten Halbzeit haben wir aber den Faden verloren und kassierten durch einen Eigenfehler noch das 1:2. In der Pause habe ich zwei frische Spieler gebracht und wir glichen rasch aus, wir haben den Gegner aber stark gemacht, nutzen unser Chancen nicht und stehen am Ende ohne Punkte da."

Der Beste bei den Admira Juniors: Marco Hausjell.

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers RL Ost

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter