2:2 gegen Marchfeld - ASV Draßburg erkämpft sich ersten Heimpunkt!

"In Summe ist es auf jeden Fall ein gerechtes Unentschieden, wenngleich es ein wenig schade ist, dass wir eine 2:0-Führung aus der Hand gegeben haben aber Marchfeld hat auch sehr gut gespielt." Der Sektionsleiter des ASV Draßburg, DI Paul Knopf, ist jedoch nicht unzufrieden mit dem gewonnen Punkt, denn für den ASV Draßburg war das 2:2-Remis gegen den FC Marchfeld Donauauen der erste Heimpunkt in der laufenden Saison und auch ein Punkt, "den sich die Mannschaft verdient hat." Marchfeld hingegen kam nach einem schnellen Zwei-Tore-Rückstand noch vor der Pause zurück und schaffte den Ausgleich - für mehr reichte es dann jedoch nicht mehr.

Doppelschlag für Hausherren!

Besser in die Partie starteten zunächst die Gastgeber, die nach fünf Spielen erst mit 3 Punkten dastanden. "Die Anfangsphase hat mir sehr gut gefallen, da hat die Mannschaft wirklich enegerisch und gefällig gespielt", lobt Knopf den Spielbeginn seines Teams. Nach nicht einmal 15 Minuten konnte man sich auch belohnen. Nach einem geschickten Zuspiel in den Strafraum der Gäste, stand dort Marco Anderst goldrichtig, drehte sich einmal blitzschnell um und schoss aus der Drehung zwischen Verteidiger und Tormann zur Führung für Draßburg ein (14.). Und keine 5 Minuten später klingelte es erneut. Nach einem energischen Aktion von Patrick Handler, der sich auf der rechten Seite im Strafraum gut durchsetzte und den Zweikampf gegen den Marchfeld-Torhüter Philipp Petermann auch noch gewann, konnte trocken zum 2:0 einschieben (18.) - eine tolle Einzelaktion. Doch wer dachte, dass das Spiel damit vorentschieden war, der irrte. Denn die Mannschaft von Trainer Carsten Janker kam nur 10 Minuten später zurück. Nach einem Foulspiel im Strafraum der Hausherren, entscheid der Schiedsrichter auf Strafstoß, den Jakov Josic locker zum Anschlusstreffer verwandelte (28.). Nun waren die Gäste am Drücker. Immer wieder gefährlich über die Seiten kommend, gelang ihnen kurz vor dem Pausenpfiff durch Rene Kriwak der Ausgleich (43.). 

Ausgeglichene Partie bringt keine weiteren Treffer!

Der zweite Durchgang konnte in puncto Treffern nicht mehr mit den ersten 45 Minuten mithalten. Zwar waren beide Mannschaften weiterhin bemüht, weitere Tore zu erzielen. Jedoch scheiterte man entweder an der Genauigkeit oder am gegnerischen Torwart. So blieb es bis zum Schluss beim 2:2-Unentschieden, mit dem dann beide Mannschaften einigermaßen gut leben konnten.

DI Paul Knopf (Sektionsleiter ASV Draßburg) nach dem Match:

"Wir sind mit dem Remis grundsätzlich nicht unzufrieden. Auch wenn wir bereits 2:0 geführt haben, tun wir uns in der heurigen Saison noch nicht so leicht und haben heute erst den ersten Heimpunkt geholt. Der Mannschaft tut dieses Remis gegen einen sehr guten FC Marchfeld aber auf jeden Fall gut. Wir wollen nun diesen Schwung in die nächsten Partien mitnehmen. Bereits am Dienstag warten die Admira Juniors, sofern das Match stattfinden kann."

 

Die Besten: 

ASV Draßburg: Marco Anderst (MIT), Patrick Handler (ST)

FC Marchfeld Donauauen: Rene Kriwak (ST)

 

Marco Wiedermann

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Meistgelesene Beiträge
Top Live-Ticker Reporter