1:1 gegen Tabellenführer - FC Marchfeld erkämpft gegen Vienna Remis!

"Am Ende ein sehr verdientes Remis, wenn nicht sogar mehr möglich gewesen wäre." Sehr zufrieden mit dem 1:1 gegen den First Vienna FC 1894 zeigte sich der Sportchef des FC Marchfeld Donauauen, Ernst Baumeister. In der Tat zeigte seine Truppe gegen einen starken Tabellenführer eine beherzte Leistung, kam mit viel Laufbereitschaft und auch spielerischem Vermögen zu einem verdienten Unentschieden. Die Führung durch Mario Konrad, konnte man in Halbzeit zwei in der letzten Viertelstunde noch egalisieren. 

Führung nach toller Startphase

650 Fans wollten sich das Gastspiel der Vienna beim FC Marchfeld nicht entgehen lassen und die Gäste wollten den Zuschauern auch etwas bieten. Die Anfangsphase war von Eckbällen geprägt, entstand auch immer wieder leichte Gefahr. Dann waren aber die Hausherren besser im Spiel, versuchten hoch zu stehen und früh zu pressen und ließen die Zellhofer-Elf so gar nicht ins Spiel kommen. Gerade als der Coach an der Seitenlinie Daniel Luxbacher seine Anweisungen lautstark mitteilte, um von einem 4-2-3-1-System auf ein 4-4-2-System mit Mittelfeldraute umzustellen klingelte es. Luca Edelhofer fand mit seiner Flanke von links Mario Konrad, der bei der Annahme Probleme hatte, die folgende Kerze aber mustergültig per Dropkick im langen Eck versenkte (24.).

Marchfeld lässt sich nicht unterkriegen

Auf der anderen Seite verpasste Emanuel Rajdl den Abschluss und spielte – zu spät und zu ungenau – auf Benjamin Mulahalilovic. So vergab man eine aussichtsreiche Chance im Sechzehner. Doch auch die Vienna wollte sich nicht auf ihrer Führung ausruhen. Edlehofers Flanke in Minute 30 verpasste Konrad in der Mitte nur um Zentimeter, fünf Minuten später zeigte Martin Kraus im Tor der Hausherren, welche Klasse er hat und warum er zu den besten Keepern der Liga gehört. Stefan Baldias Hereingabe war scharf und gut getimt, Luxbacher Kopfball genauso, doch Kraus brachte irgendwie die Körper zwischen Ball und Torlinie. Den Schlusspunkt in einer unterhaltsamen ersten Hälfte hatte Mario Kröpfl. Seinen Lochpass wehrte Vienna-Verteidiger Noah Steiner nämlich mit der Hand ab, den fälligen Freistoß setzte der Ex-Bundesliga-Profi an die Latte.

Chancen auf beiden Seiten

Die zweiten 45 Minuten waren ähnlich wie die ersten. Nach einem Kröpfl-Ballverlust an Konrad schoss Cedomir Bumbic drüber, gegenüber setzte Julian Velisek eine Flanke von Emil Harrer per Kopf über das Gehäuse. Kurz danach prüfte Ouédraougu Vienna-Keeper Andreas Lukse, hatte gegen den Schlussmann jedoch das Nachsehen. Danach ging es rund. Konrad bediente den eingewechselten Marek Szotkowski mit einem genialen Fersler, der im Zweikampf mit David Oroshi zu Fall kam. Die Fans forderten lautstark Elfmeter, von den Spielern reklamierte keiner so richtig. Gleich im Gegenzug kam der FCM über rechts, Velisek auf Mulahalilovic, dessen scharfer Stangler an Freund und Feind vorbeistrich.

Verdienter Ausgleich

Eine gute Viertelstunde vor Schluss klingelte es jedoch, diesmal im Gehäuse der Wiener. Mulahalilovic wurde von Velisek in den freien Raum geschickt, spielte einen scharfen Querpass zu Rajdl, der die Kugel nur kurz annahm und ins lange Eck abschloss. Lukse war zwar noch leicht dran, hatte aber keine Chance den Ausgleich zu verhindern (73.). Die Chance auf den Siegestreffer vergab Vienna-Kapitän Jiri Lenko, dessen Freistoß knapp über den Kasten der Gastgeber ging. Danach war Schluss, holte Marchfeld einen verdienten Punkt.

"Ich finde wir haben ein wirklich sehr gutes Spiel gezeigt, der Vienna richtig Paroli geboten und auch verdient den Punkt geholt. In Halbzeit eins haben sie (Anm. Vienna) uns viel laufen lassen, hatten zumeist den Ball. In Halbzeit zwei haben wir uns für die Arbeit belohnt. Eventuell wäre sogar noch mehr möglich gewesen", zog FCM-Sportchef Ernst Baumeister nach dem Match zufrieden Bilanz.

 

Torfolge: 0:1 Mario Konrad (24.), 1:1 Emanuel Rajdl (73.)

 

Die Besten:

FC Marchfeld: Benjamin Mulahalilovic (MIT), Emanuel Rajdl (LA)

First Vienna FC: Mario Konrad (MS), Jiri Lenko (MIT)

 

MW

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Top Live-Ticker Reporter