Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Kartenfest bei Wattens-Sieg gegen "Falken"!

Der Frühjahrsauftakt der WSG Wattens hat sich nach der Niederlage vergangenen Freitag im Derby gegen Wacker Innsbruck nun doch noch positiv gestaltet. In einem engen Spiel obsiegte die "Werkself" im Nachtrag der 21. Runde der Erste Liga mit 3:2 gegen die "Falken" aus Kapfenberg. Die Partie wurde dabei von zwei roten und vielen gelben Karten überschattet. Buchacher (19') und Katnik per Strafstoß (27') schossen die Falken jeweils in Front, Manuel Haas (22') und Sencar (43') erzielten den zwischenzeitlichen Ausgleich zugunsten der Steirer. Im zweiten Durchgang machte Benjamin Pranter erneut per Elfmeter den Deckel drauf (65'). 

"Wütende" erste Hälfte! 

Kapfenberg und Wattens war die Wut im Bauch nach den Niederlagen vom Freitag deutlich anzumerken, beide Teams starteten ambitioniert. Die "Werkself" hatte schlussendlich Fortuna auf ihrer Seite und ging durch Buchacher nach Vorarbeit von Pranter in Führung (19'). Postwendend erzielte Haas jedoch den Ausgleich mit dem linken Fuß (22'). Die Freude über den Ausgleich blieb nur kurz bestehen. Katnik ließ KSV-Keeper Gartler beim Elfmeter keine Chance (27'). Die Partie blieb mit leichten Vorteilen für die Wattener aber weiterhin offen. Wattens wähnte sich in den Schlussminuten der ersten Hälfte schon in der Pause, ehe Sencar noch einmal zuschlug. Ein "Distanzhammer" ließ WSG-Keeper Oswald keine Chance (43'). Nach Wiederbeginn blieb Wattens die aktivere Mannschaft und belohnte sich schließlich mit einem erneut herausgeholten Elfmeter nach Einstieg von Rosenberger, den Pranter (65') verwertete. Die Tiroler profitierten dabei von den harten Einstiegen der "Falken", die Manuel Haas wenige Minuten zuvor die Ampelkarte bescherte (58'). Aber auch Wattens beendete die Partie nur mit zehn Mann, denn auch Juventus-Leihgabe Toure ging bei einem Zweikampf zu hart rein und verließ vor Beginn der Schlussphase ebenfalls mit der gelb-roten Karte den Rasen (74'). Durch den Sieg verschafft sich die WSG wieder drei Punkte Luft auf Blau-Weiß Linz. 

Die Aufstellung der WSG Wattens: 

25 Ferdinand Oswald (K)
04 David Gugganig
07 Benjamin Pranter
11 Lukas Katnik
16 Florian Buchacher
19 Sandro Neurauter
20 Drazen Kekez
23 Dino Kovacec
29 Simon Zangerl
52 Roger Tamba M’pinda
62 Oumar Toure

Die Aufstellung des KSV 1919: 

01 Paul Gartler
04 Mladen Jutric
06 Jorge Gonzalez Moral
07 Daniel Rosenbichler
10 David Sencar (K)
11 Benjamin Rosenberger
16 Manuel Haas
18 Daniel Racic
21 Philipp Plank
25 David Agudo Perez
33 Thomas Sabitzer

Schiedsrichter der Partie: 

Stefan Ebner

 

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste österreichische 2. Liga

Top Live-Ticker Reporter