Trainingslager organisiert von Ligaportal

Vorschau

Erste Liga 2017/18: Vorschau Runde 16

Die Cup-Woche ist wieder einmal gespielt. Für die Klubs der Erste Liga sehr erfolgreich. Tabellenführer Ried fegte mit 4:1 über den LASK hinweg, Hartberg besiegte Union St. Florian ebenfalls klar. Einzig Wacker Innsbruck ließ aus und schied gegen Klagenfurt aus. In der kommenden englischen Runde treffen die Cup-Sieger Ried und Hartberg aufeinander, Wacker Innsbruck muss gegen Liefering ran. Rieds erster Verfolger Wiener Neustadt trifft auswärts auf die WSG Wattens und kann die Tabellenführung wieder zurückerobern. Kapfenberg empfängt den FAC und Blau-Weiß trifft im ersten Spiel nach Gorenzel auf Austria Lustenau. 

Mo, 30.10.2017, 18:30 Uhr

FC Liefering - FC Wacker Innsbruck

Live-Ticker

FC Liefering FC Wacker Innsbruck

Die Tabelle der zweiten österreichischen Liga ist zurzeit in drei Gruppen eingeteilt. Ried und Wiener Neustadt führen die Tabelle souverän an, dahinter folgt beginnend mit Innsbruck, Hartberg und Liefering die zweite Gruppe. In dieser zweiten Gruppe treffen nun der FC Liefering und Wacker Innsbruck aufeinander. Bei diesen beiden Teams könnte der Saisonverlauf nicht unterschiedlicher sein. Liefering startete stark und war zuletzt Schwankungen unterlegen. Innsbruck dagegen begann mager und spielte sich in den letzten Wochen in Form. Die vergangene Woche verlief allerdings für beide Mannschaften kaum zufriedenstellend. Der Gastgeber aus Liefering holte auswärts beim Tabellenletzten FAC nur einen Punkt, Innsbruck musste in den Schlussminuten im Topspiel gegen Ried noch den Ausgleich hinnehmen. Der späte Gegentreffer verfehlte seine Wirkung nicht, der Schock hielt wohl noch bis zum Cup-Duell mit Austria Klagenfurt an. Dort unterlag die Elf von Karl Daxbacher mit 4:2. Um den Anschluss an Ried und Wiener Neustadt zu halten brauchen beide Mannschaften am kommenden Montag unbedingt wieder einen Sieg, wobei Innsbruck von Platz Drei aus natürlich aus einer komfortableren Position aus agiert.

Di, 31.10.2017, 18:30 Uhr

SV Guntamatic Ried - TSV Prolactal Hartberg

Live-Ticker

SV Guntamatic Ried TSV Prolactal Hartberg

Am Topspiel der Runde ist einmal mehr die SV Ried beteiligt. Nachdem die "Wikinger" vergangene Woche einen späten Punkt in Innsbruck sicherten, ging es unter der Woche im Cup-Schlager gegen den LASK fulminant weiter. Die Elf von Lassaad Chabbi deklassierte die Linzer klar mit 4:1. Auch für Hartberg verlief die Woche ähnlich erfolgreich. In Runde 15 besiegte der Aufsteiger aus der Regionalliga Mitte Blau-Weiß Linz mit 2:0 und ließ danach einen klaren 4:0 Erfolg gegen den Ex-Konkurrenten aus der Regionalliga Union St. Florian folgen. In Summe sind die Rieder in den letzten Wochen aber in der klar besseren Form. Durch den Rückstand von fünf Punkten ist der Siegdruck auch klar bei den Hartbergern.

Di, 31.10.2017, 18:30 Uhr

WSG Wattens - SC Wiener Neustadt

Live-Ticker

WSG Wattens SC Wiener Neustadt

Wattens und Wiener Neustadt hatten in der Cup-Woche Pause, denn die beiden Teams schieden bereits in den vorangehenden Runden im Pokal aus. Besonders der WSG Wattens kann die Pause nicht geschadet haben. Die Elf von Thomas Silberberger musste zuletzt bittere Niederlagen gegen Innsbruck im Derby und danach gegen Austria Lustenau hinnehmen. Bei Wiener Neustadt gilt wie so oft die bewährte Regel. Trifft Salihi gewinnt Wiener Neustadt, und wie der trifft. Der Toptorjäger der Liga befindet sich wieder in Überform. Kapfenberg schenkte der Ex-Rapidler gleich vier "Türln" ein. Für Wattens ist somit klar auf wen man sich defensiv zu konzentrieren hat. Offensiv muss man sich wieder am letzten Sieg orientieren. Vor vier Wochen wurde der FAC mit 5:1 abgeschossen.

Di, 31.10.2017, 18:30 Uhr

KSV 1919 - Floridsdorfer AC

Live-Ticker

KSV 1919 Floridsdorfer AC

Auch Kapfenberg und der FAC durften unter der Woche im Cup nur zuschauen. Die Falken schieden bereites in der letzten Runde gegen Austria Klagenfurt aus, ebenso wie die Wiener, die gegen Horn den Kürzeren zogen. Favorit in diesem ausgeglichen Duell scheint trotz der besseren Tabellenposition des KSV der FAC zu sein. Die Wiener haben seit der Länderspielpause kein Spiel mehr verloren. Der Sieg im Test gegen Vorwärts Brigittenau, das Remis gegen Liefering und das Ausrufezeichen beim 2:1 Sieg gegen Wiener Neustadt zeigten eine klare Tendenz nach oben. Kapfenberg dagegen hat beide Partien gegen Lustenau und Wiener Neustadt in den Sand gesetzt.

Di, 31.10.2017, 18:30 Uhr

FC Blau-Weiß Linz - SC Austria Lustenau

Live-Ticker

FC Blau-Weiß Linz SC Austria Lustenau

Austria Lustenau hatte mit Andreas Lipa als erster Verein den Trainer entlassen. Blau-Weiß Linz hat nun nachgezogen und Trainer Gorenzel beurlaubt. Nach nur einem Punkt aus den letzten sechs Runden zogen die Verantwortlichen bei den Linzern am Montag die Reißleine. Sportvorstand David Wimleitner übernimmt nun interimistisch. Jetzt ist wieder einmal die Mannschaft gefordert. Der Trainereffekt soll gegen Lustenau gelingen. Unter der Woche konnten die Linzer, die im Pokal bereits ausgeschieden sind, Zeit sich auf Lustenau vorzubereiten. Lustenau ist unter dem neuen Trainer Gernot Plassnegger wieder voll in Fahrt und für das erste Spiel nach Gorenzel sicher kein leichter Gegner.

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste österreichische 2. Liga

Top Live-Ticker Reporter