Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Regionalliga Ost

Amstetten hat im Frühling etwas gutzumachen - Offensive Verstärkung gesucht

SKU Amstetten war nach erfolgreichen letzten Jahren in der Regionalliga Ost als einer der Kandidaten für die Topplätze in die Saison gestartet, die Mannschaft ließ allerdings im Laufe des Herbstes immer wieder unnötig Punkte liegen und überwintert nach einem Remis in Mannsdorf am ersten vorgezogenen Rückrundenspieltag an der neunten Stelle in der Liga. Gleich achtmal remisierte das Team in dieser Saison und verabsäumte es damit, weiter oben in der Tabelle zu landen.

 

Erwartungen nicht erfüllt

Amstettens Sportlicher Leiter Harald Vetter zieht eine erste Bilanz über die vergangenen Monate: "Wir haben im Herbst leider sehr viele Punkte liegen gelassen, dabei achtmal nur ein Unentschieden erreicht. Wir sind eigentlich gut in die Saison gestartet und haben auch im Cup stark gespielt, nach sehr erfolgreichen Jahren konnten wir die Erwartungen aber nicht erfüllen. Wir haben vorne zu viele Chancen vergeben und haben dann durch unnötige Eigenfehler Tore kassiert."

Positives Highlight für Amstetten war dagegen sicher das Auftreten im Cup-Bewerb, in der 2. Runde setzte man sich gegen Erstligavertreter Austria Lustenau im Elfmeterschießen durch, eine Runde später musste sich Amstetten erst in der Verlängerung LASK Linz geschlagen geben.

Die Mannschaft startet am 9. Jänner wieder in die Vorbereitung, Harald Vetter umschreibt die Schwerpunkte für die nächsten Monate: "Wir müssen jetzt schauen, dass wir das Schiff wieder in ruhigere Gewässer bringen. Wir haben im Herbst die Gegner teilweise klar beherrscht, müssen aber noch an der Konzentration arbeiten, um wieder erfolgreich zu sein."

Amstetten beobachtet Markt - Offensive Verstärkung gesucht

In der Kaderzusammenstellung sind prinzipiell keine großen Veränderungen angedacht, Harald Vetter meint dazu: "Fabian Palzer soll Spielpraxis sammeln und wird in die Landesliga verliehen, wir werden auf der anderen Seite den Markt beobachten, um im Offensivbereich noch eine Verstärkung zu holen."

Die Ziele für das Frühjahr umschreibt Amstettens Sportlicher Leiter wie folgt: "Wir wollen so schnell wie möglich von unten weg, schauen dabei von Spiel zu Spiel. Die Cup-Belastung fällt jetzt weg, wir wollen wieder eine Heimmacht werden und wissen, dass wir etwas gutzumachen haben!" Im Rennen um den Titel sieht Harald Vetter Ritzing und die Vienna als die aussichtsreichen Kandidaten an, die für ihn die besten Kader der Liga haben.

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

RES Touristik - www.fussballreisen.at

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter