Trainingslager organisiert von Ligaportal

Regionalliga Ost

Mannschaft fast unverändert - Mattersburg Amateure bereit für Saisonstart

In der Burgenlandliga zeigten sich die SV Mattersburg Amateure im letzten Jahr von ihrer besten Seite und schafften am Ende durchaus souverän den Aufstieg. Mit 70 Punkten lag das junge Team am Ende zehn Zähler vor dem ersten Verfolger und stieg damit in die Regionalliga Ost auf. Die eingespielte Truppe blieb fast gänzlich zusammen, die Vorbereitungszeit verlief nach Plan und die Amateure absolvierten acht Tests. In der höheren Liga will man in der Saison 2018/19 eine gute Rolle spielen, die Mattersburg Amateure sind für den Auftakt gegen Leobendorf bereit.

Probegalopp gegen Team aus Saudi-Arabien

"Die letzten Wochen verliefen bei uns nach Plan, auch die Testspiele waren in Ordnung. Unsere Mannschaft ist ziemlich gleichgeblieben, zwei Spieler aus der Akademie wurden dazu gezogen. Die Spielanlage mussten wir so nicht verändern, ein gutes Team ist zusammengeblieben und wir sind für die Regionalliga Ost gut aufgestellt", zieht Mattersburgs Amateure-Coach Markus Schmidt eine zufriedene Bilanz über die Vorbereitung auf die Saison 2018/19.

Acht Tests hat seine Mannschaft in der letzten Zeit absolviert, Ende Juni schlug man zum Auftakt der Testspielreihe Neudörfl 6:3. Gegen den RLO-Vertreter und Ligakonkurrenten Stadlau trennten sich die Amateure mit einem 3:3, der Mitropacup in der Fußballakademie wurde durch zwei Siege gegen ungarische Vertreter gewonnen. Zum Abschluss testete die Schmidt-Truppe diesen Freitag gegen das saudi-arabische Team Al Ahli Jeddah, man musste sich nach guter Leistung im Probegalopp vor dem Meisterschaftsstart gegen Leobendorf knapp 1:2 geschlagen geben.

"Start in Meisterschaft ist wichtig"

In der Transferzeit blieb es bei den Mattersburg Amateuren sehr ruhig und man kann dadurch mit dem Team des Vorjahres in der RLO antreten, als einziger Abgang wechselte Piotr Pawlowski zu Mauerwerk Sport Admira. Angesprochen auf die Unterschiede zwischen der RLO und der Burgenlandliga, sowie den Zielen der Mattersburg Amateure für die bevorstehende Meisterschaft, meint Markus Schmidt: "Die Regionalliga Ost ist ziemlich schwierig einzuschätzen, ich erwarte mir spielstarke Teams mit erfahrenen Spielern. Es wird bei uns auf die Durchschlagskraft ankommen, in der Burgenlandliga sind die Gegner hinten drinnen gestanden, in der höheren Liga werden die anderen Teams auch spielen wollen. Wichtig wird für uns sein, gut in die Saison zu starten und nicht lange hinten drinnen zu sein, wenn der größere Stamm der Mannschaft gesund bleibt, können wir eine gute Rolle spielen."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus