Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Ritzing lässt Punkte in Stadlau liegen

Am Samstagabend trafen zwei Mannschaften aus der oberen Hälfte der Tabelle in der Regionalliga Ost aufeinander, denn der Tabellenführer SC Ritzing, welcher aus sechs Runden achtzehn Punkte mitnehmen konnte, war zu Gast beim Überraschungsfünften aus Stadlau, dem FC Stadlau.Stadlau startete gut in das Spiel, konnte in der ersten Viertelstunde in Front gehen. Ritzing gelang jedoch der rasche Ausgleich. Im weiteren Spielverlauf des ersten Spielabschnitt hatte Stadlau ein Chancenplus. Im zweiten Durchgang wurde Ritzing stärker, ein weiterer Treffer gelang der Mannschaft aus dem Burgenland jedoch nicht und so ließ die Rapp-Elf Punkte liegen. Jetzt Trainingslager buchen!


Chancenplus Stadlau

Vor 350 Zusehern war Tabellenführer SC Ritzing in Wien beim FC Stadlau zu Gast. Die Hausherren aus Wien, welche durch ihre gute Saisonleistung bisher auf dem fünften Tabellenplatz stehen konnten, waren der Außenseiter in dieser Partie, denn die Gäste aus dem Burgenland konnten aus sechs Spielen achtzehn Punkte einfahren und das war zu diesem Zeitpunkt das Punktemaximum. Den besseren Start ins Spiel erwischte jedoch der FC Stadlau, denn bereits nach siebzehn Minuten durften die Fans der Wiener zum ersten Mal jubeln, weil Matej Milicevic den Ball im Tor unterbringen konnte. Von dem Gegentreffer ließen sich die Gäste, der Tabellenführer aus Ritzing, jedoch nicht beeindrucken. Ganz im Gegenteil. Sie versuchten nun wieder alles nach Vorne und nur drei Minuten nach dem Gegentreffer stellte Witteveen auf 1:1. Im weiteren Spielverlauf des ersten Spielabschnitt hatten die Wiener ein deutliches Chancenplus auf ihrer Seite, denn es wurden weitere zwei, wenn nicht sogar drei hochkarätige Möglichkeiten ausgelassen. In der 38. Minute kam Bozkurt für Kraljevic ins Spiel. Das war es dann aber auch im ersten Durchgang und so blieb es beim 1:1 Unentschieden nach den ersten 45 Minuten.

Ritzing mit Chance auf Sieg

Im ersten Durchgang merkte man dem SC Ritzing das ÖFB-Cupspiel, welches unter der Woche ausgetragen wurde, an, denn die Spieler hatten sichtlich noch schwere Beine. Trotzdem wurden die Burgenländer im zweiten Durchgang besser. Nach einer Stunde hätte die Rapp-Elf das Spiel sogar zu ihren Gunsten entscheiden können, denn Witteveen scheiterte mit einer hundertprozentigen Möglichkeit. Kurz darauf wurde der in dieser Saison stark spielende Jun durch Beljan ersetzt. Auch auf Seiten der Wiener gab es den ein- oder anderen Spielertausch und so wurde das Ergebnis geschickt über die Zeit gebracht. Am Ende blieb es beim 1:1 und somit bei der Punkteteilung zwischen dem FC Stadlau und dem SC Ritzing. Die Burgenländer mussten somit zum ersten Mal in dieser Saison Punkte abgeben. 

Stimmen zum Spiel:
Stefan Rapp, Trainer des SC Ritzing: "Wir hätten in der zweiten Halbzeit das Spiel gewinnen können, haben aber leider die Chancen nicht verwertet."

Christian Scheuch, Sportlicher Leiter des FC Stadlau: "Es war ein sehr gutes Regionalligaspiel in dem wir in der ersten Halbzeit mehr Chancen hatten als der SC Ritzing. In der zweiten Halbzeit hat Ritzing 2 - 3 hochkarätige Chancen gehabt. Im Endeffekt trotzdem ein verdienter Punkt für uns gegen die beste Mannschaft der Liga."

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

RES Touristik - www.fussballreisen.at

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter