Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Sieg zum Einstand - Gagers Mannsdorf fertigt Schwechat ab

In der vergangenen Woche gab es in der Regionalliga Ost den ersten Trainerwechsel. Prehsel und sein Co-Trainer mussten in Mannsdorf gehen. Das Duo wurde durch Herbert Gager, den Ex-Trainer der Wiener Austria, ersetzt. Somit kam viel Erfahrung nach Niederösterreich. Gager dürfte seine Truppe, den SC Mannsdorf, gut auf das Heimspiel gegen die SV Schwechat eingestellt haben, denn nach dem ersten Spielabschnitt waren dir Niederösterreicher bereits mit 2:1 in Front. Im zweiten Durchgang traf Schwechat dann zunächst die Stange, im Gegenzug konnten die Niederösterreicher den Spielstand auf 4:1 erhöhen und dies war dann auch der Endstand und somit auch gagers erster Erfolg mit dem SC Mannsdorf. Jetzt Trainingslager buchen!


Führung für Gager zur Pause

In das Niederösterreichische Mannsdorf waren am Samstagnachmittag 200 Zuseher gekommen um das Gager-Debüt beim Heimspiel des SC Mannsdorf gegen die SV Schwechat zu sehen. Die Niederösterreicher legten auch einen sehr guten Start hin, denn Breuer konnte SVS-Schlussmann Meznik nach nur dreizehn Minuten umspielen, den Ball aus spitzem Winkel aber nicht im Kasten der Wiener unterbringen. Da roch es schon zum ersten Mal gefährlich nach einem Tor beim Gager-Einstand. Nur elf Minuten darauf durften die Gastgeber dann aber jubeln, denn Bencun setzte seinen Teamkollegen Bauer mit einem tollen Pass ideal in Szene und dieser netzte in Minute 24 zum 1:0 ein. Kurz darauf hatte Panic die Möglichkeit auf den zweiten Treffer an diesem Nachmittag, der Stürmer war aber nicht erfolgreich in dieser Situation. In der 28. Minute hatte Kafka dann zu viel Platz auf der rechten Seite, der versuchte es mit einer Hereingabe, diese wurde aber immer mehr zum Schuss und kam gefährlich auf das Tor der Mannsdorfer und am Ende landete der Ball im Netz zum 1:1. Mannsdorf steckte aber nicht auf, denn sie versuchten es weiter nach Vorne und der Lohn dafür war ein Salvatore-Treffer in Minute 37 der zum 2:1 Pausenstand führte. 

Chance auf den Ausgleich - Mannsdorf legt nach

Nach dem Seitenwechsel fand dann Schwechat die erste Möglichkeit vor, denn Mayerhofer konnte das Leder zuerst nicht unter Kontrolle bringen und so kam ein SV Schwechat-Stürmer an den Ball aber dieser traf nur die Stange. Nach 53. Minuten dann die nächste Chance zu Gunsten der Hausherren, denn Breuer lief mit Panic alleine auf den Schlussmann der SVS zu.  Breuer versuchte erneut Meznik zu überspielen doch dieses Mal blieb Meznik der Sieger in diesem Duell. Anschließend, in Minute 77, musste Tullis aufgrund Torchancenverhinderung mit der glatt roten Karte vom Platz. Vier Minuten vor dem Ende taten sich die Mannsdorfer gegen nur mehr zehn Schwechater dann leichter, denn Panic konnte den SVS-Schlussmann Meznik umkurven und auf 3:1 stellen. In der dritten Minute der Nachspielzeit dann das selbe Bild, denn Panic konnte Meznik noch einmal umspielen und auf 4:1 stellen. Kurz darauf hätte Kreka auch noch einen weiteren Treffer nachlegen können, doch der Joker schoß das Leder über den Kasten. Gager feiert einen Sieg zum EInstand.

Stimmen zum Spiel:
Peter Benes, Trainer der SV Schwechat: "

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

RES Touristik - www.fussballreisen.at

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter