Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

SKU Amstetten feiert nach neun sieglosen Matches wieder vollen Erfolg

In der Regionalliga Ost war der SKU Amstetten vor dem Spiel am Freitagabend gegen den Neusiedl SC seit neun Spielen ohne Erfolg. Die Ansätze stimmten, drei Punkte blieben in den letzten Matches jedoch aus. Nun kam mit dem NSC auch noch ein Team nach Niederösterreich, welches in der Tabelle klar vor den Amstettnern stand. Als Außenseite musste die Thonhofer-Elf ins Spiel gehen, den Gästen war jedoch bewusste das man in Amstetten nur sehr schwer bestehen kann, auch trotz Krise der Hausherren. Am Ende schoßen sich die Niederösterreicher aus der Krise und den Neusiedl SC mit 5:0 nach Hause. Jetzt Trainingslager buchen!


Zwei Treffer stellten Weichen auf Sieg

Seit nun neun Spielen war der SKU Amstetten ohne vollen Erfolg in der aktuellen Saison der Regionalliga Ost. In der Vorsaison starteten die Niederösterreicher eine Serie ohne Niederlage, aktuell musste die Thonhofer-Elf auf drei Punkte schon 810 Minuten warten. Mit dem Neusiedl SC kam auch noch ein Team nach Amstetten, welches sich in der Tabelle vor den Niederösterreichern befand. Lange Rede, kurzer Sinn. Die Hausherren starten gut ins Spiel, nach zehn Minuten gab es bereits den ersten Eckball für den SKU. Dieser brachte jedoch nichts ein. Nur fünf Minuten später dann der erste Torjubel in Niederösterreich, denn ein Eckball von Lachmayr konnte von Schlussmann Schirmböck nicht festgehalten werden. Der Torhüter legte den Ball Vukovic vor die Füße und der Goalgetter stellte auf 1:0. Lediglich vier Minuten später hätten die Gäste aus dem Burgenland schon wieder zurück ins Spiel kommen können doch ein Freistoß war zu weit und so kam Csobadi nicht mehr an den Ball. In der 21. Minute machten es die Niederösterreicher dann wieder besser, denn nach einer Deinhofer-Hereingabe war erneut Goalgetter Vukovic zur Stelle. Dieses Mal traf der Stürmer per Kopf und es stand 2:0. In der 25. Minute dann die erneute Chance für Amstetten. Dieses Mal wurde der Kopfball jedoch abgefälscht und so ging das Leder nicht in den NSC-Kasten. Nach einer halben Stunde gab es dann zwei Eckbälle für die Hausherren. Bei beiden Aktionen hatte Schirmböck Probleme. Amstetten konnte diese Unachtsamkeit aber nicht nutzen und so blieb es beim 2:0 Pausenstand. 

Im zehnten Spiel wieder ein Sieg

Auch im zweiten Durchgang hatte Amstetten dann die ersten Möglichkeiten. Zunächst brachte ein Eckball in der 52. Minute nichts ein. Nur zwei Minuten später wurde ein erneuter Eckball von der Abwehr abgefangen. In der 58. Minute dann ein Freistoß für die Niederösterreicher, Florian Uhlig versuchte es aus der Distanz und der SKU-Akteur konnte auf 3:0 erhöhen. Erneut nur fünf Minuten darauf kam wieder Gefahr über die Flanke, denn Rülling brachte das Spielgerät zur Mitte auf Vukovic und der Stürmer netzte mit seinem dritten Treffer an diesem Abend zum 4:0 ein. Dem aber nicht genug, denn in der 68. Minute war es erneut Goalgetter Vukovic, der mit einem Kopfball Schlussmann Schirmböck keine Chance ließ und auf 5:0 erhöhte. Die Schlussphase war dann durch Spielerwechsel geprägt. Der Neusiedl SC konnte sich nicht mehr fangen und so musste man in Amstetten fünf Gegentreffer hinnehmen. Der SKU beendet damit die Serie von neun sieglosen Matches.

Stimmen zum Spiel:
Harald Vetter, Sportlicher Leiter SKU Amstetten: "

Manfred Wachter, Trainer NSC: "

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

RES Touristik - www.fussballreisen.at

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter