Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Erster Saisonsieg! Vienna verlässt nach Erfolg über Schwechat Tabellenende [Video]

Im Match der beiden letztplatzierten Teams der Regionalliga Ost feierte der First Vienna FC 1894 vor eigenem Publikum gegen SV Schwechat einen 3:1 (2:1) Erfolg. Die Heimelf ging bereits mit dem ersten Angriff in Führung, Mensur Kurtisi schob den Ball zum 1:0 in die Maschen (1.). Die Hausherren fanden danach mehr Chancen vor, die Gäste wurden in der Schlussphase der ersten Halbzeit besser und glichen durch Tolga Günes in Minute 34 aus. Die Vienna wusste vor der Pause eine Antwort, Mario Juric stellte auf 2:1. Nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber gute Möglichkeiten auf die Entscheidung, Mario Juric machte mit seinem zweiten Treffer in der 89. Minute alles klar.

Vienna geht zweimal in Führung

Die Heimelf erwischte einen perfekten Start in dieses für beide Teams sehr wichtige Spiel. Bereits mit dem ersten richtigen Angriff gingen die Gastgeber in Führung, nach einer schönen Aktion schickte Felix Steiner Offensivmann Mensur Kurtisi in die Tiefe, er schob in der ersten Minute den Ball am gegnerischen Schlussmann vorbei und stellte auf 1:0 - 620 Besucher konnten das erste Mal jubeln.

Tor 1:0 Vienna 1. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

In der Folge hatten die Hausherren das Geschehen weitgehend im Griff und kamen zu mehreren Möglichkeiten den Vorsprung auszubauen, hatten ihr Visier aber nicht perfekt eingestellt. In der Schlussphase des ersten Durchganges wurde Schwechat besser und nach vorne aktiver, in der 34. Minute glichen die Gäste schließlich aus. Nach einem schönen Pass in die Tiefe gewann Tolga Günes das Laufduell und traf von der Strafraumgrenze mit einem platzierten Abschluss zum 1:1.

Die Freude des Gästeteams wehrte aber nur kurz, die Vienna konnte rasch den alten Vorsprung wiederherstellen. Der Ball kam zu Floris Van Zaanen, der mit einer schönen Flanke Mario Juric im Strafraum bediente. Dieser ließ sich die Chance nicht entgehen und traf überlegt zum 2:1 Pausenstand (37.).

Entscheidung kurz vor dem Ende

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Gäste noch einmal alles, um zumindest einen Punkt mit nach Hause nehmen zu können. Die Vienna stand in der Defensive aber weitgehend kompakt und ließ nur wenig zu. In der Schlussphase mehrten sich noch einmal die Möglichkeiten der Hausherren, zunächst traf Mensur Kurtisi mit einem tollen Heber nur die Stange.

In der 89. Minute machte die Heimelf aber den Sack zu, nach einem Pass von der linken Seite stand Mario Juric im Strafraum völlig alleine, zog sofort ab und traf ins linke Eck zum 3:1. Er schnürte damit den ersten Doppelpack für seinen neuen Verein und die Vienna verließ durch den 3:1 Erfolg über Schwechat den letzten Tabellenplatz.

Stimme zum Spiel:

Hans Kleer (Trainer Vienna): "Wir haben über 90 Minuten an den Leistungen der Vorwochen angeknüpft, waren in der Offensive noch um den Tick stärker und gingen in der ersten Minute in Führung. Nach einem Fehler im Spielaufbau mussten wir den Ausgleich hinnehmen, ich möchte meinem Team ein Lob aussprechen, sie haben gleich wieder dagegengehalten und noch vor der Pause das 2:1 erzielt. Nach dem Seitenwechsel hätten wir schon früher den Sack zu machen können, am Ende war es auch in der Höhe ein verdienter Sieg."

 

 

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus