Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Cup-Euphorie mitgenommen - Bruck fügt Ebreichsdorf erste Saisonniederlage zu

Zum Abschluss der 9. Runde der Regionalliga Ost feierte ASK-BSC Bruck/Leitha einen sicheren 4:1 (2:0) Heimsieg gegen ASK Ebreichsdorf. Die Gäste fanden die ersten Möglichkeiten in einem zunächst ausgeglichenen Match vor, Bruck erzielte aber noch vor der Pause durch Tore von Thomas Pospichal (30.) und David Bielcik (38.) den 2:0 Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren auf und bauten den Vorsprung sukzessive aus, Edin Salkic (55.) und Rene Felix (81.) sorgten für die Entscheidung. Kurz vor dem Ende gelang Ebreichsdorf mit dem Tor von Sebastian Bauer (85.) noch ein wenig Ergebniskosmetik.

Doppelschlag der Heimelf

Vor 500 Zuschauern haben die Gäste die erste gute Möglichkeit im Spiel und kamen noch in der ersten Viertelstunde zu zwei Halbchancen. Danach war die Begegnung von Taktik geprägt, niemand wollte den ersten Fehler machen und so blieb die erste Zeit ohne Torerfolg. Mitte des ersten Durchganges fand Bruck besser ins Spiel und konnte nach einer halben Stunde in Führung gehen.

In der 30. Minute brachten die Gäste den Ball nicht weit genug aus der Gefahrenzone, Thomas Pospichal riskierte einen Weitschuss und traf perfekt zum 1:0. Die Heimelf legte wenig später nach, Ebreichsdorf agierte beim Gegenpressing nicht aggressiv genug, Thomas Pospichal brachte eine schöne Flanke in die Gefahrenzone und David Bielcik netzte in der 38. Minute ein. Die Hausherren waren nun im Aufwind und gingen mit einer sicheren Führung in die Pause.

Bruck spielt starke zweite Halbzeit

Nach dem Seitenwechsel hatten die Hausherren das Geschehen im Griff und zeigten immer wieder gute Kombinationen. Ebreichsdorf versuchte noch einmal eine Wende im Spiel herbeizuführen, Bruck schaffte aber relativ rasch den dritten Treffer. Nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen legte Thomas Pospichal noch einmal ab, Torjäger Edin Salkic war wieder einmal zur Stelle und traf in der 55. Minute in die Maschen.

Das Match war nun entschieden, die Heimelf stand hinten gut und ließ fast nichts zu, auf der anderen Seite erarbeitete man sich noch gute Möglichkeiten. In der Schlussphase erhöhte Bruck das Torkonto, Rene Felix traf mit einem Weitschuss zum 4:0. Ebreichsdorf konnte danach noch zumindest das Ergebnis ein wenig erträglicher gestalten, nach einem Standard sorgte Sebastian Bauer in der 85. Minute für den 4:1 Endstand.

Stimmen zum Spiel:

Norton Radaj (Sportlicher Leiter Bruck): "Zu Beginn war es ein Abtasten, in der 30. Minute sind wir in Führung gegangen. In der zweiten Halbzeit haben wir wesentlich besser gespielt, es war nicht zu erwarten, dass wir die noch ungeschlagenen Ebreichsdorfer so besiegen können. Wir konnten die Euphorie vom Salzburg-Match mitnehmen, wir können alle nur sehr zufrieden sein."

Zeljko Ristic (Trainer Ebreichsdorf): "In den ersten 10 bis 15 Minuten hat es ganz gut ausgesehen und wir kamen zur ersten 100%igen Chance, nach den zwei Toren hat Bruck aber zusätzliche Kraft bekommen, war aggressiver und gewann die zweiten Bälle. Nach dem 3:0 war das Spiel erledigt, so etwas passiert manchmal im Fußball und wenn mir jemand vor der Saison gesagt hätte, dass wir nach acht Spielen 19 Punkte am Konto haben, hätte ich es sofort genommen."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus