Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Doppelschlag in Schlussphase - Austria Amateure gewinnen gegen Bruck [Video]

Zum Auftakt der 10. Runde der Regionalliga Ost prolongierten die FK Austria Wien Amateure ihren Erfolgslauf und setzten sich daheim gegen ASK-BSC Bruck/Leitha 2:1 (0:0) durch. In der ersten Hälfte waren die Hausherren das etwas bessere Team, kamen dabei aber noch zu keinen 100%igen Chancen. Bruck ging in der 58. Minute durch Martin Marosi 1:0 in Führung und hatte danach zwei Chancen auf den zweiten Treffer, in der Schlussphase drehten die Jungveilchen noch das Match. Alexander Frank traf in der 84.Minte zum 1:1, in der 87. Minute netzte Michael Blauensteiner zum 2:1 ein und die Amateure führen damit ihren Erfolgslauf fort.

Torlose erste Hälfte

Vor 120 Besuchern hatten die Hausherren das Match im ersten Durchgang im Griff und hatten mehr Ballbesitz. Bei den Gästen machte sich die Abwesenheit der verletzen und gesperrten Spieler bemerkbar, Bruck stand aber in der ersten Hälfte hinten kompakt und ließ so nur wenig zu. Die Amateure zeigten schöne Kombinationen und versuchten immer wieder durch Pässe in die Tiefe zum Erfolg zu kommen, hatten dabei aber noch keinen Erfolg.

Die Zuschauer sahen im ersten Durchgang eine stärkere Heimmannschaft, die sich aber noch keine 100%igen Tormöglichkeiten erarbeiten konnten. Die Gäste hielten in der ersten Halbzeit den torlosen Zwischenstand, bei 0:0 ging es in die Kabinen.

Amateure drehen Match kurz vor Schluss

Im zweiten Durchgang änderte sich zunächst nur wenig am Charakter des Matches, die Heimelf hatte die Partie unter Kontrolle, konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Mitte der zweiten Halbzeit ging Bruck gegen den Spieleverlauf in Führung, bei einem Abschlagversuch traf der heimische Keeper den eigenen Spieler, Martin Marosi startete alleine auf das leere Tor zu und traf trotz eines Rettungsversuches des Tormannes in der 58. Minute zum 0:1.

Die Gäste fanden danach zwei gute Chancen vor um den Sack zu zumachen, konnten diese aber nicht verwerten. Auf der Gegenseite riskierte die Austria nun noch mehr und drängte auf den Ausgleich. Dieser gelang auch in der Schlussphase, nach einem Eckball war Alexander Frank aus kurzer Distanz zur Stelle und netzte in der 84. Minute zum 1:1 ein. Die Amateure probierten danach noch einmal alles und belohnten sich mit dem zweiten Tor, nach einem Pass in die Tiefe konnte der Gästekeeper den Ball nicht festhalten und Michael Blauensteiner traf zum 2:1 Endstand in die Maschen.

Tor 2:1 Austria Wien A. 88. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Stimmen zum Spiel:

Gerhard Kaltenbeck (Sektionsleiter Austria Amateure): "Im Prinzip war es ein sehr verdienter Sieg, wir waren über 90 Minuten überlegen, fanden in der ersten Hälfte aber noch keine 100%igen Torchancen vor. Nach der Pause gerieten wir durch ein Hoppala in Rückstand, unser Tormann hat danach aber zweimal gut gehalten. In der Schlussphase konnten wir das Spiel drehen, wenn man in den letzten Minuten zwei Tore macht ist der Sieg natürlich etwas glücklich, er war aber mehr als verdient."

Norton Radaj (Sportlicher Leiter Bruck): "Zur Pause stand es 0:0, der Gegner war aber die stärkere Mannschaft. Unser Führungstreffer gelang gegen den Spielverlauf, danach hatten wir aber zwei Chancen und hätten das Spiel entscheiden können. Wenn man bis zu 85. Minute 1:0 führt, dann muss man zumindest einen Punkt holen."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus