Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Spiel auf Messers Schneide - Wiener Sport-Club bezwingt Traiskirchen [Video]

Im letzten Freitag-Match der 3. Runde der Regionalliga Ost verlor FCM ProfiBox Traiskirchen auf eigener Anlage gegen den Wiener Sport-Club 1:2 (0:2). In der ersten Hälfte sahen die Fans eine attraktive Partie mit Chancen auf beiden Seiten, die Gäste gingen nach einem Doppelschlag durch Philip Dimov (41.) und Jakov Josic (45.) mit 2:0 in Front. Nach dem Seitenwechsel verkürzte Traiskirchen durch Benjamin Koglbauer auf 1:2 (57.), beide Seiten fanden danach noch Chancen vor. In der Nachspielzeit waren die Teams nur mehr zu zehnt, Jürgen Csandl wurde mit gelb/rot, Ali Alaca mit rot vom Platz gestellt. der Wiener Sport-Club brachte den knappen Vorsprung über die Zeit und gewann auch das zweite Auswärtsmatch.

Sport-Club mit Doppelschlag

Über 350 Zuschauer waren zum ersten Spiel unter Traiskirchens neuem Head-Coach Oliver Lederer gekommen, sie sahen von Beginn weg ein sehenswertes Match, beide dem beide Teams den Weg nach vorne suchten. Immer wieder kam es zu Torraumszenen, beide Seiten erarbeiteten sich gute Möglichkeiten, konnten diese aber lange nicht nutzen.

Traiskirchen-WSC18slide

Erst in der Schlussphase gelang der erste Treffer, der Wiener Sport-Club legte nach einem Standard vor. Nach einem Eckball von der linken Seite war Philip Dimov in der 41. Minute zur Stelle und traf per Kopf zum 1:0 für die Wiener. Bei Traiskirchen ging danach kurz die Ordnung verloren, der Sport-Club nutzte dies vor der Pause aus. Die Gäste starteten einen schönen Angriff über die rechte Seite, Marco Salvatore spielte einen schönen Pass in den Rückraum, der herangeeilte Jakov Josic überraschte mit seinem Abschluss den heimischen Keeper am falschen Fuß und stellte in der 45. Minute auf 2:0.

Tor Wiener Sport-Club 45

Mehr Videos von Wiener Sport-Club

Heimelf drängt am Ende vergeblich

Nach der Pause drängte das Heimteam auf den Anschlusstreffer, Traiskirchen spielte druckvoll nach vorne und kreierte so gute Gelegenheiten. Der WSC versuchte dagegen bei Konter für die Entscheidung zu sorgen, das Gästeteam fand so auch gute Chancen vor, nutzte diese aber nicht. Mitte der zweiten Halbzeit verkürzte Traiskirchen den Rückstand, nach einem Angriff über rechts setzte sich Osman Ali gut durch und spielte noch einmal auf, Benjamin Koglbauer ließ sich die Chance nicht nehmen und traf zum 1:2 (57.).

Traiskirchen-WSC118

Die Hausherren wurden nun noch offensiver und hatten bei einem Stangenschuss Pech, das Match stand auf Messers Schneide und die Gäste hielten voll dagegen. Beide Seiten kamen noch zu Chancen, kurz vor dem Ende kam es zu je einem Ausschluss. WSCs Jürgen Csandl wurde nach einem Foul mit gelb/rot des Feldes verwiesen, Traiskirchen Ali Alaca ließ sich in derselben Szene zu einer Tätlichkeit hinreißen und sah rot. Es blieb schließlich beim 2:1 für den Wiener Sport-Club, die Gäste feierten einen etwas glücklichen Sieg.

Traiskirchen-WSC218

Stimmen zum Spiel:

Oliver Lederer (Trainer Traiskirchen): "Es war eine ausgeglichene, attraktive Partie mit vielen Torraumszenen, wir gerieten nach einem Doppelschlag in Rückstand. Mein Team konnte nach der Pause verkürzen und danach hatten beide Seiten Chancen, in Summe war der WSC kaltschnäuziger und hatte das bessere Ende für sich."

Norbert Schweitzer (Trainer Wiener Sport-Club): "Es war ein sehr gutes Spiel, dass auf Messers Schneide stand. Wir konnten vor der Pause durch zwei Treffer 2:0 in Führung gehen, nach der Pause hat Traiskirchen viel Druck gemacht und wir kamen zu Kontergelegenheiten. Wir haben in einem sehenswerten Match am Ende einen glücklichen Sieg gefeiert."

Fotos & Slide: Martin König

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter