Allgemein

Zoran Barisic wird Geschäftsführer Sport beim SK Rapid

Die Würfel sind gefallen. Der 48jährige Zoran Barisic wird mit sofortiger Wirkung Geschäftsführer Sport beim SK Rapid und erhält einen Vertrag bis Sommer 2022. Der Wiener, der am 22. Mai seinen 49. Geburtstag feiert, gilt zurecht als grün-weißes Urgestein. Er war bereits als junger Kicker im Hütteldorfer Nachwuchs aktiv, feierte als Profi in Grün-Weiß einen Cupsieg (1995), einen Meistertitel (1996) und den Einzug ist Finale des Europacups der Pokalsieger (1996). Zwischen 1993 und 1996 bestritt er 98 Pflichtspiele für die Profimannschaft und erzielte dabei 15 Treffer.

 Zoran Barisic neuer Sportdirektor in Hütteldorf. Foto: Richard Purgstaller

Foto: Richard Purgstaller

Ab September 2006 war er fast ein Jahrzehnt, bis Juni 2016, in verschiedenen Trainerpositionen beim SK Rapid tätig, ab April 2013 amtierte er erfolgreich als Cheftrainer der damaligen Mannschaft um den nunmehrigen Ehrenkapitän und Talentemanager Steffen Hofmann. Im Frühjahr 2013 sicherte er noch Platz 3 in der Bundesliga, in den drei darauffolgenden Saisonen gelang jeweils die Vizemeisterschaft hinter RB Salzburg und zweimal die Qualifikation für die Gruppenphase der UEFA Europa League. 2015/16 überwinterte Rapid erstmals seit 20 Jahren wieder im internationalen Bewerb und sicherte sich die Barisic-Elf im Herbst 2015 mit 15 von 18 möglichen Punkten klar den Gruppensieg vor Villarreal, Viktoria Pilsen und Dinamo Minsk. Stets im Blick hatte der Inhaber der UEFA Pro-Lizenz dabei den Einbau von Spielern aus dem eigenen Nachwuchs. So etablierten sich unter Barisic Louis Schaub (der jetzige Teamspieler und Köln-Legionär erzielte seine ersten Ligatore unter Barisic) und Dominik Wydra (jetzt Erzgebirge Aue) zu Stammspielern und debütierten grün-weiße Eigengewächse wie u.a. Maximilian Hofmann (nun bereits über 140 Pflichtspiele in Grün-Weiß), Maximilian Wöber (nun FC Sevilla und Teamspieler), Brian Behrendt (jetzt Arminia Bielefeld), Mario Pavelic (jetzt HNK Rijeka) oder Tobias Knoflach bei den Profis.

Nach einem Intermezzo in der höchsten türkischen Spielklasse bei Karabükspor war Barisic zuletzt als Trainer beim NK Olimpija Ljubljana tätig und brachte es beim slowenischen Erstligisten auf einen beeindruckenden Punkteschnitt von 2,13!

Nun steht der 48jährige Wiener, der vor sechs Jahren noch als Cheftrainer gemeinsam u.a. mit dem damaligen Sportdirektor Helmut Schulte eine einheitliche Spielphilosophie für den SK Rapid konzipiert hat, vor einer neuen Herausforderung abseits der täglichen Arbeit mit einer Mannschaft und wird zum Geschäftsführer Sport bei seinem Herzensverein.

Präsident Michael Krammer meint zur Rückkehr von Zoran Barisic nach Hütteldorf: „Im Rückspiegel der Vergangenheit ist sehr bewusst geworden, dass Zoran Barisic bereits als Cheftrainer sehr wie ein Sportdirektor oder Geschäftsführer Sport an seine Aufgabe herangegangen ist. Er hatte schon damals das große Ganze im Blick und war immer höchst interessiert an der Weiterentwicklung des SK Rapid vom Nachwuchsbetrieb bis zu den Profis, wobei ihm auch die Verbesserung der Trainingsinfrastruktur immer ein großes Anliegen war, ebenso die explizite Förderung der Spieler aus dem eigenen Nachwuchs. Er hat nicht nur mich bei den nunmehr stattgefundenen Gesprächen und Hearings absolut überzeugt, sondern auch einige hinzugezogene externe Experten aus verschiedenen Bereichen, darunter unser Beiratsmitglied Josef Hickersberger. Wir alle sind überzeugt, mit Zoran Barisic die beste Wahl für die wichtige Position des Geschäftsführer Sport getroffen zu haben und ich freue mich ungemein, dass wir ab sofort auf seine umfassende Expertise setzen können. Zoran Barisic steht ein erfahrenes und fachlich kompetentes Team um Sportmanager Stefan Ebner, Talentemanager Steffen Hofmann oder Akademieleiter Willi Schuldes – um nur wenige namentlich zu nennen – zur Verfügung, aber selbstverständlich steht es ihm frei, die Personalentscheidungen für die Zukunft auch in diesem Bereich zu treffen.“

Zoran Barisic: „Für mich beginnt somit ein neuer Lebens- und Berufsabschnitt bei meiner großen fußballerischen Liebe. Ich freue mich auf diese große Herausforderung und werde meine Tätigkeit mit großem Respekt und voller Engagement antreten. Ich werde alles dafür tun, um uns in eine erfolgreiche sportliche Zukunft zu führen und blicke dieser Aufgabe mit meinem Team, in dem ich viele Experten und gute Charaktere habe, mit Zuversicht entgegen. Oberste Priorität hat kurzfristig die Zusammenstellung eines schlagkräftigen Kaders für unsere Profimannschaft, das Flaggschiff unseres Klubs. Darüber hinaus werde ich alle weiteren Bereiche und Themen im Profi- und Nachwuchsbereich genau beleuchten und analysieren und liegt es mir am Herzen, mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine partnerschaftliche und professionelle Zusammenarbeit zu starten.“

Zoran Barisic wird seine neue Tätigkeit als Geschäftsführer Sport bereits am kommenden Montag offiziell starten. „An diesem Tag wird Zoran Barisic auch mit Fredy Bickel die Rahmenbedingungen für die Übergabe der Projekte und Geschäfte vereinbaren“, erläutert dazu Präsident Michael Krammer, der abschließend ergänzt: „Eine der Hauptaufgaben des Geschäftsführer Sport ist es, eine vereinsübergreifende moderne Spielphilosophie, basierend auf den Rapid-Kernattributen – angriffslustig, dynamisch, mutig und selbstbewusst mit direktem Weg zum Ziel – zu etablieren. Zudem ist es gerade im modernen Fußball wichtiger denn je, allen Spielern unseres Klubs – von der U6 bis zu den Profis – auch ein Wertegerüst mitzugeben. Dazu gehören voller Einsatz, Siegeswille, die Bereitschaft, nie aufzugeben, und bodenständiges Auftreten. Diese Eigenschaften sollte das Verhalten aller Rapid-Mannschaften und –Akteure prägen und kaum jemand scheint mir geeigneter, dies besser zu vermitteln als Zoran Barisic“, so der Rapid-Präsident.

Die operative Führung des SK Rapid obliegt somit ab kommenden Montag der Doppelspitze Christoph Peschek (Wirtschaft, seit 1. Februar 2015 im Amt) und Zoran Barisic (Sport, ab 20. Mai 2019 im Amt), die offiziell als Geschäftsführer der SK Rapid GmbH fungieren.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten