LASK-Boss Gruber über Rapid-Wahl: "Interessiert mich so viel, wie wenn Radl in China umfällt"

Dass LASK-Präsident Siegmund Gruber kein allzu großer Fan des SK Rapid Wien ist, ist hinlänglich bekannt. Der Boss des Vizemeisters schoss bereits in der Vergangenheit den ein oder anderen Giftpfeil in Richtung Wien-Hütteldorf. In der Halbzeitpause des Liga-Hits gegen Rapid äußerte sich Gruber im Interview mit Sky zur Präsidenten-Wahl des SK Rapid, die bekanntlich Martin Bruckner für sich entschieden hat. 

Foto: Harald Dostal/fodo.media

Gruber über Rapid-Wahl: "Interessiert mich so viel, wie wenn in China ein Radl umfällt“ 

Der LASK-Präsident blickte kritisch auf Ex-Präsident Michael Krammer zurück, der den Ultras seiner Ansicht nach den roten Teppich ausgerollt hätte. Gruber verwies dabei auf eine legendäre Aussage von Ex-Rapid-Sportchef Andreas Müller, der damals davon sprach, dass Michael Krammer und Christoph Peschek mit den Ultras von Rapid im Bett liegen würde. Bezüglich zur Rapid-Wahl meinte Gruber: „Wer bei Rapid Präsident wird, interessiert mich so viel, wie wenn in China ein Radl umfällt.“ 

Skandal in Pasching: LASK-Fans überschütten Rapid-Spieler aus nächster Nähe mit Bier!

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten