Spielberichte

Serienmeister GAK 1902: Ist ein Bundesliga-Aufstieg 2020 vorstellbar Herr Sportdirektor?

Nach dem Neustart war es dem GAK 1902 gelungen, eine Meisterserie an den Tag zu legen, wie man sie so in unserem Lande noch nicht erlebt hat. 13/14 wurde man mit einem 14-Punkte-Vorsprung vor Rein II, Erster in der 1. Klasse Mitte A. Schon in der untersten Spielklasse waren im Schnitt mehr als 1.000 Zuseher mit von der Partie bei den "Roten". Und der Erfolgslauf sollte munter seine Fortsetzung finden. 14/15 waren es in der Gebietsliga Mitte wieder 11 Zähler Vorsprung auf den ersten Verfolger Übelbach. Jetzt kommt das Werkl des GAK 1902 so richtig ins laufen. 15/16 war die Unterliga Mitte, die nächste "Zwischenstation", auf dem unaufhaltsamen Weg nach oben. Feldkirchen wurde gleich mit 17 Punken distanziert. 16/17 war die Angelegenheit in der Oberliga Mitte/West schon etwas hart umkämpfter. Aber letztlich passiert man mit 4 Punkten vor Gleinstätten die Ziellinie. 17/18 gelingt es dann in der Landesliga auch Erfolgstrainer Gernot Plassnegger zu ersetzen. Schlussendlich weist man 6 Punkte mehr als St. Anna/Aigen auf. Die Spielzeit 18/19 in der Regionalliga Mitte ist noch im laufen. Bekannterweise konnte der GAK 1902 auch dort schon frühzeitig den Meistertitel unter Dach und Fach bringen. Ligaportal plauderte mit einem der Erfolgs-Architekten, mit Sportdirektor Alfred Gert:

 

Alfred Gert schaut auf 177 Bundesliga-Einsätze zurück

Auch im ÖFB-UNIQA-Cup konnten die "Roten" ganz stark aufzeigen. Dass der GAK 1902 einer der beliebteste Verein in der österreichischen Fußball-Landschaft ist, geht daraus hervor, dass man gegen die Wiener Austria und Red Bull Salzburg, mit den Zuseherzahlen in der Merkur Arena um die 12.000  gelegen war. Aber auch bei den Punktspielen waren im Sportzentrum Weinzödl mehr als 2.000 Besucher gang und gäbe. Nach dem Neubeginn bringt es der GAK 1902 bislang auf 78 Heimpartien. Nur fünfmal musste man dabei dem Gegner alle Punkte überlassen. Seit Anfang Juli 2017 ist der Köflacher Ex-Fußballprofi Alfred Gert (64) Sportdirektor bei den "roten Teufeln". Abwehrspieler Alfred Gert, der ein längeres Engagment beim Serienmeister vorerst nicht am Plan hatte, bestritt zwischen 1977 und 1984 insgesamt 177 Bundesliga-Spiele und zwei UEFA-Cup-Spiele für Vöest Linz. Ein Tor konnte er dabei verbuchen – am 24. Februar 1979 aus einem Elfmeter gegen Sturm Graz. 

AlfredGert1 Bildgrose andern

Mit Alfred Gert hat der GAK 1902 einen echten Fußballkenner auf der Position des Sportdirektors.

 

Wie ist das „Fußballmärchen" mit den 6 Meistertiteln infolge erklärbar?

"Das Vereinsteam als Ganzes steht permanent im Vordergrund. Auch die Bodenständigkeit ist ein ganz wichtiger Mosaikstein im Gesamtbild. Ein weiterer ganz wichtiger Bestandteil ist der gegebene Fansupport. "Zusammen sind wir stark" und wir können mit Sicherheit, noch so einiges bewirken. Auch das Vorausdenken hat uns immer wieder entsprechend ausgezeichnet."

 

Ist der Plafond vorerst schon erreichbar, oder ist auch die Bundesliga vorstellbar?

"Wir wissen das Ganze schon richtig einzustufen. Demnach wird mit der Saison 19/20 wohl eine Zeit hereinbrechen, die uns alles abverlangen wird. In erster Linie geht es darum, dass wir mit einer Amateurtruppe Erfahrenwerte sammeln bzw. dass wir uns Schritt für Schritt an die neue Liga herantasten. Wenn im ersten Jahr ein einstelliger Tabellenplatz möglich ist, wäre das für uns eine tolle Sache."

 

Demnach ist ein Grazer Stadtderby gegen Sturm noch ein Stück weit entfernt?

"Die Bundesliga ist noch einmal ein ganz anderes Kaliber. Natürlich sind wir darum bemüht, uns nach und nach an die oberste Spielklasse anzunähern. Voraussehbar ist im Fußball nichts, aber ich gehe davon aus, dass der GAK 1902, frühestens in 3 Jahren um den Aufstieg in die österreichische Topliga mitspielen kann."

 

Ab 1. Juli verstärkt Alois Hödl das Trainerteam. Mit welcher Mannschaft darf er im Herbst 2019 rechnen? 

"Mit den eigenen Spielern wurde bereits geredet. Es freut mich sehr, dass die Jungs sich allesamt wieder für den GAK 1902 entschieden haben. Es ist angedacht, 3 bis 4 neue Spieler an Bord zum holen. Mal sehen was der Markt so hergibt. Finanziell werden wir uns mit Sicherheit auch diesmal auf keine Abenteuer einlassen."

 

Wie sieht es mit der persönlichen Zukunkt aus?

"Ich habe gerade verlängert bzw. bleibe ich dem GAK 1902 zumindest bis Sommer 2020 als Sportdirektor erhalten."

 

Vielen Dank für die Interview-Bereitschaft!

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Robert Tafeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers RL Mitte
Auto Günther Aktion

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook