Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Sportklub nimmt drei Punkte beim direkten Konkurrenten Schwechat mit [Video]

In der Regionalliga Ost standen sich der SV Schwechat und der Wiener SK gegenüber. Beide Mannschaften kämpfen gegen den Abstieg und brauchen dringend Punkte. Das merkte man dann auch im Spiel, das sehr kampfbetont war und in der ersten Halbzeit kein Tor hervorbrachte. Nach der Pause waren die Gäste dann einen Tick stärker und gingen nach einer guten Stunde in Führung, legten nur wenige Minuten später nach und erhöhten auf 2:0. Zwar kam Schwechat durch einen verwandelten Elfmeter in der 80. Minute noch einmal ran, doch am Ende blieb es beim knappen 2:1-Auswärtssieg für den Sportklub.

Mannschaften gleichauf

Es ist ein Kampf auf Biegen und Brechen, beide Teams stecken in der Tabelle im Abstiegssumpf und brauchen dringend Punkte. So ist es eine sehr kampfbetonte Partie zwischen Schwechat und dem Wiener Sportklub, in der keiner sich richtige Vorteile herausarbeiten kann. Es geht hin und her, Chancen sind auf beiden Seiten Mangelware. Die beste Chance in der ersten Halbzeit hat wohl die Reisinger-Elf, Mirza Berkovic bekommt den Ball und zieht aus ungefähr zehn Metern ab, trifft allerdings mit seinem Schuss nur das Lattenkreuz, es bleibt beim 0:0.

Sportklub nützt seine Gelegenheiten

Nach dem Wiederbeginn geht es ähnlich weiter wie in der ersten Halbzeit, allerdings wird der Sportklub etwas stärker und kann dann auch die erste gute Möglichkeit in Hälfte zwei nützen. Nach einem Einwurf von der Seite bekommt Mirza Berkovic den Ball, diesmal lässt er sich die Chance aber nicht entgehen, geht in der Mitte durch und stellt in Minute 67 auf 1:0 für den Sportklub.

Tor 0:1 WSK 67

Mehr Videos von Wiener Sportklub

Es dauert dann nicht lange und die Gäste machen den wichtigen zweiten Treffer, diesmal ist es der eingewechselte Mario Seckel, der sich ein Herz nimmt, nachdem die Schwechater Abwehr den Ball einfach nicht aus der Gefahrenzone bringt, und eiskalt einnetzt.

Schwechat bemüht sich, den Anschlusstreffer zu erzielen, durch einen verwandelten Elfmeter in der 80. Minute von Karim Sallam kommt man auch noch einmal auf 1:2 heran. Doch dann ist Schluss, eine Topchance auf den Ausgleich hat man in der verbleibenden Spielzeit nicht und so muss man den Sportklub die drei Punkte überlassen. Für den Sportklub ein extrem wichtiger Sieg, denn die Mannschaften im hinteren Drittel der Regionalliga Ost rücken nach dem Sensationssieg von Oberwart gegen den SV Horn noch näher zusammen.

Peter Benes (Trainer SV Schwechat): "Es war von beiden Seiten eine sehr schwache Partie, sozusagen Not gegen Elend. Am Ende muss man sagen, dass einige Spieler in meinen Reihen anscheinend noch nicht kapiert haben, worum es eigentlich geht und dass wir gegen den Abstieg spielen. Natürlich hat auch der eine oder andere wichtige Stammspieler gefehlt. Es wird sich auf alle Fälle etwas ändern muss, das ist klar."

Andreas Reisinger (Trainer Wiener SK): "Beide Mannschaften haben sich neutralisiert, wobei es eine sehr kampfbetonte Partie mit wenigen Torchancen war. Ich denke aber schon, dass wir in der zweiten Halbzeit das Heft in die Hand genommen haben und mit 2:0 die Vorentscheidung gefallen ist. Nach dem Anschlusstreffer war Schwechat vorne nie richtig gefährlich. Man sieht, dass die Liga recht ausgeglichen ist. Es ist also noch nichts entschieden."

Bester Spieler: Mirza Berkovic (MF), Philip Dimov (MF), Yannick Soura (VT)

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers RL Ost

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter