Spielberichte

Team Wr. Linien bereitet Leader Probleme - Ebreichsdorf feiert dritten Sieg in Serie [Video]

In der 22. Runde der Regionalliga Ost setzte sich Tabellenführer ASK Ebreichsdorf ohne zu glänzen gegen SC Team Wr. Linien 2:1 (1:0) durch. Die Gäste agierten in der Anfangsphase stark und kamen zu einer sehr guten Möglichkeit, Ebreichsdorf wurde im Laufe der ersten Hälfte besser und ging durch einen Direktcorner von Dominik Eichinger in Führung (38.). Die Heimelf erhöhte nach der Pause durch Daniel Maderner auf 2:0 (61.), ein direkter Freistoß von Mustafa Atik machte das Match noch einmal spannend (66.). Ebreichsdorf ließ danach aber nicht mehr viel zu und setzte sich knapp durch.

Heimelf wacht nach Großchance der Gäste auf

Vor 400 Fans fand das Heimteam nur schwer ins Spiel, Ebreichsdorf agierte zunächst zu fehleranfällig. Team Wr. Linien hielt sehr gut dagegen, ließ nichts zu und suchte den Weg in die Offensive. Die Gäste kamen auch nach einer Viertelstunde zu einer tollen Möglichkeit auf die Führung, ein Kopfball von Mustafa Atik wurde aber vom heimischen Schlussmann glänzend pariert.

EbreichsdorfvsTwrlinein1

Nach dieser Situation wachte der Tabellenführer auf und wurde nun besser, das Gästeteam stand aber lange defensiv gut. Ein Standard fprhte schließlich zum Erfolg, ein Corner von Dominik Eichinger zur kurzen Stange landete direkt zum 1:0 in den Maschen (38.). Die Heimelf drängte danach und reklamierte einen Elfmeter, auf der anderen Seite sah Team Wr. Linien ein glasklares Vergehen im Strafraum des Gegners, die Pfeife des Schiedsrichters blieb aber stumm.

Getümmel in der Schlussminute

EbreichsdorfvsTwrlinein2

Nach dem Seitenwechsel übernahm Ebreichsdorf nach mäßigen ersten Minuten das Match und spielte sehr gut, die Hausherren kamen nun zu Chancen und legten Mitte des Durchganges nach. Nach einer Energieleistung von Kevin Aue, der sich auf der rechten Seite gegen mehrere Gegner durchsetzte und in die Gefahrenzone spielte, nahm Daniel Maderner das Leder an und traf überlegt zum 2:0 ins Gehäuse (61.).

Tor ASK Ebreichsdorf 61

Mehr Videos von ASK Ebreichsdorf

Team Wr. Linien schöpfte aber rasch wieder Hoffnung, Mustafa Atik legte sich bei einer Freistoßsituation aus aussichtsreicher Position den Ball zurecht und traf genau ins rechte Eck zum 2:1 (66.). Die Gäste versuchten in der Schlussphase noch einmal alles, um den Ausgleich zu erzielen, in der letzten Minute wurde es bei einem Getümmel im Strafraum der Gastgeber noch einmal brenzlig, danach pfiff der Schiedsrichter aber ab und Ebreichsdorf gewann zum dritten Mal in Folge.

EbreichsdorfvsTwrlinein3

Stimmen zum Spiel:

Ken Pokorny (Co-Trainer Ebreichsdorf): "Wir haben sehr schlecht ins Spiel gefunden und agierten zu lässig, die Topchance des Gegners war ein Weckruf und wir gingen durch einen Direktcorner in Führung. Nach dem 2:0 hatten wir eine sehr gute Phase, nach dem Anschlusstreffer ließen wir nicht wirklich etwas zu. Der Sieg war verdient, es war aber keine gute Leistung und wir müssen uns wieder steigern."

Josef Schuster (Trainer Team Wr. Linien): "Wir haben vor allem in der ersten Halbzeit sehr gut gespielt und dem Tabellenführer Probleme bereitet, bei der Situation in der 42. Minute keinen Elfmeter zu pfeifen, war ein Wahnsinn. Ebreichsdorf ist eine sehr starke Mannschaft, wir haben heute sehr gut gespielt, stehen leider aber wieder ohne Punkt da."

Der Beste bei Ebreichsdorf: Dominik Eichinger (RM).

Fotos & Slide: Martin König

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus