Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Vorschau

Erste Liga 2017/18: Vorschau Runde 24

Nachdem unter der Woche einige Nachtragsspiele der 21. und 22. Runde ausgetragen wurden steht die am Freitag stattfindende 24. Runde der Erste Liga wieder ganz im Zeichen Titelkampf. Hartberg steht gegen Blau-Weiß vor einem schwierigen Pflichtsieg, ebenso wie Wiener Neustadt in Kapfenberg und Liefering zuhause gegen den FAC. Mit dem Topspiel zwischen den Meisterschaftsfavoriten Ried und dem FC Wacker steht zudem bereits eine mögliche Vorentscheidung im Rennen um einen Aufstiegsplatz an. Weiters trifft Wattens auf Austria Lustenau. 

Fr, 16.03.2018, 18:30 Uhr

FC Liefering - Floridsdorfer AC

Live-Ticker

FC Liefering Floridsdorfer AC

Der Floridsdorfer AC musste unter der Woche wieder eine Trainerveränderung verdauen. Thomas Eidler verlässt den FAC mit Ende März und wechselt zum ÖFB. Dort soll er die Trainerausbildung als Sportlicher Leiter betreuen. Im Match gegen Liefering sitzt der Coach der Wiener aber noch auf der Bank und hat dabei keine leichte Aufgabe. Liefering wurde in den bisherigen Duellen bei einem Remis und einem Sieg seinem Favoritenstatus gerecht. Der FAC, der zum Auftakt immerhin ein Remis gegen Ried geholt hat, muss seine gegen Wiener Neustadt (0:3) schwer anfällige Defensive wieder unter Kontrolle bringen. Sonst könnte erneut eine herbe Pleite gegen offensivstarke Jungbullen blühen.

Fr, 16.03.2018, 18:30 Uhr

WSG Wattens - SC Austria Lustenau

Live-Ticker

WSG Wattens SC Austria Lustenau

Die "Werkself" aus Wattens schwimmt dank dem Sieg am Montag im Nachtragsspiel gegen die roten "Falken" aus Kapfenberg wieder auf der Erfolgswelle, auch dank der Leistung von Juve-Leihgabe Toure. Jener Toure fehlt aber im kommenden Match gegen Lustenau aufgrund einer Rot-Sperre. Der Youngster sah gegen Kapfenberg die Ampelkarte. Doch auch Lustenau ist gut drauf und holte ebenfalls gegen Kapfenberg letzten Freitag einen 3:1 Erfolg. Wattens kommt den Lustenauern dazu noch recht, wurden doch beide bisherigen Begegnungen in dieser Saison gewonnen. Möglicherweise starten die Vorarlberger jetzt doch noch einen Lauf.

Fr, 16.03.2018, 18:30 Uhr

KSV 1919 - SC Wiener Neustadt

Live-Ticker

KSV 1919 SC Wiener Neustadt

Kapfenberg durchlebt gerade ein Sturmtief zum Frühjahrsauftakt, denn nachdem die "Falken" zunächst von Verschiebungen und Absagen gebeutelt wurden setzte es am Freitag gegen Lustenau eine 3:1 Pleite und im Nachtrag gegen Wattens die nächste 3:2 Pleite. Auffallend ist dabei die eklatante Defensivschwäche der zurzeit flügellahmen "Falken". Für das Match gegen Wiener Neustadt fehlt zudem Stammspieler Manuel Haas rotgesperrt. Für Wiener Neustadt hingegen sind drei Punkte gegen die Steirer Pflicht, möchte man doch oben dran bleiben und zu Wacker Innsbruck aufschließen. Mit vier Punkten aus zwei Spielen gegen die Falken sind die Wiener Neustädter jedenfalls Favorit, auch weil Torjäger Salihi wieder in Form agiert.

Fr, 16.03.2018, 18:30 Uhr

FC Blau-Weiß Linz - TSV Prolactal Hartberg

Live-Ticker

FC Blau-Weiß Linz TSV Prolactal Hartberg

Blau-Weiß Linz spielt für die Verhältnisse der Sageder-Elf einen bärenstarken Auftakt ins Frühjahr. Ein Sieg gegen den FC Liefering und ein moralisch wichtiges Remis gegen die SV Ried sprechen Bände. Der neue Trainer Thomas Sageder scheint seine Truppe zu erreichen. Die Neuverpflichtungen und taktischen Änderungen greifen derzeit. Mit Hartberg kommt nun eine Mannschaft, die drei Punkte gegen die Linzer fix eingeplant hat um im Titelkampf weiter reüssieren zu können. Mit vier Punkten aus den beiden bisherigen Begegnungen würden die Steirer eigentlich auch als Favorit gelten, wäre da nicht der schwache Frühjahrsauftakt mit Niederlagen gegen Innsbruck, Liefering und dem Remis gegen Wiener Neustadt. Gegen Blau-Weiß muss aus Sicht der Steirer die Trendwende folgen.

Fr, 16.03.2018, 20:30 Uhr

SV Guntamatic Ried - FC Wacker Innsbruck

Live-Ticker

SV Guntamatic Ried FC Wacker Innsbruck

Die letzten Wochen seit Beginn der Frühjahrssaison waren besonders für die SV Ried schwierig. Mit dem Verlust der Tabellenführung an Innsbruck kam auch Anfang dieser Woche der Verlust des zweiten Platzes an Wiener Neustadt. Der Fußball ist bekanntlich aber ein sehr kurzweiliger Sport in dem ein einziges Spiel verkorkste Wochen wieder vergessen machen kann. Am kommenden Freitag geht es im absoluten Topspiel der Runde im Duell zwischen dem Dritten Ried und dem Ersten Innsbruck um wichtige Punkte im Aufstiegsrennen. Es ist ein klassisches 6-Punkte-Spiel! Dabei war die "Keine-Sorgen-Arena" zu Saisonbeginn kein gutes Pflaster für die Tiroler. Die erste Begegnung ging klar mit 4:1 an den Titelfavoriten aus Ried, im zweiten Duell folgte dann am Tivoli in Innsbruck ein 1:1 Remis. In den letzten Wochen liegt das Momentum aber klar auf Seiten der Grün-Schwarzen. Die Tiroler haben alle drei Auftaktpartien gewonnen, Ried dagegen ist im Cup gegen Rapid ausgeschieden und im Frühjahr bei drei Remis noch keine Partie gewonnen. Aus Sicht der "Wikinger" wird es jetzt natürlich Zeit und im Fußball kann es schnell gehen. Mit einem Sieg ist die Welt in Ried wieder sorgenfrei. "Ich bin überzeugt, dass wir am Freitag gegen Innsbruck ein gutes Spiel machen werden. Innsbruck ist ein Verein mit Tradition, sie haben eine gute Mannschaft. Wir müssen unsere Chancen verwerten und effektiv sein. Die Unterstützung unserer Fans ist für uns jetzt sehr wichtig. Wir wissen, was wir an unseren Fans haben. Sie stehen immer hinter uns. Deshalb werden wir alles tun, damit unsere Fans am Freitag zufrieden nach Hause gehen können" sagt Ried-Coach Chabbi

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 99 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus