Bad Kleinkirchheim lässt sich auch von Arnoldstein nicht aufhalten

Zum absoluten Spitzenspiel kam es in der 2. Klasse B in der neunten Runde zwischen dem FC Bad Kleinkirchheim und dem SV Arnoldstein. Die Hausherren thronten vor dieser Partie ungeschlagen mit dem Punktemaximum an der Tabellenspitze und wollten in der heimischen Sportarena den neuten Sieg im neunten Spiel feiern. Arnoldstein war zuletzt nach Startschwierigkeiten gut in Tritt gekommen und wollte alles in die Waagschale werfen um mit einem Sieg den Rückstand auf den Tabellenführer zu reduzieren. Am Ende sollten die Hausherren das Spiel spät drehen und sich mit 2:1 durchsetzen.

Gute Partie ohne Tore

Bad Kleinkirchheim wollte in diesem Spiel von Beginn an die Arnoldsteiner anpressen und somit nicht ins Spiel kommen lassen. Ob der schnellen Spieler der Arnoldsteiner sollte dies allerdings nicht immer gut gelingen. So entwickelte sich eine ausgeglichene Partie in der es ständig Hin und Her ging und beide Teams ihre Chancen vorfanden. Zur Pause hätte Kleinkirchheim mit 2:0 führen können, das Problem war nur, dass dies auch für Arnoldstein galt. Da Fussball jedoch nicht im Konjunktiv gespielt wird ging es für die beiden Teams mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Hinten Raus geht Arnoldstein die Luft aus

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Gäste einen Traumstart. Nach wenigen Sekunden netzte Elvedin Agovic zum 0:1 ein. Nach einer Flanke wurde der Keeper der Hausherren durch die hochstehende Sonne geblendet, sah den Ball nicht und konnte somit auch nicht auf die Flanke gehen. Dazu kam, dass die Verteidiger auch noch schlecht standen und Elvedin Agovic war der Nutznießer. Nach diesem Tor sollte sich das Spielgeschehen jedoch langsam wenden. Arnoldstein ging irgendwie der Saft aus und Kleinkirchheim kam nun gut ins Pressing und nahm das Heft in die Hand. Immer wieder startete man Angriffsversuche, des Öfteren wurde man allerdings auch vom Schiedsrichter wegen Abseits zurückgepfiffen. Somit mussten die heimischen Zuseher bis zur 80. Spielminute warten, bis man das erste Mal jubeln konnte. Nach einem Stangelpass war in der Mitte Thomas Dabernig zur Stelle und scorte zum 1:1. Damit sollte allerdings der Endstand noch nicht hergestellt sein. Kleinkirchheim war nun überlegen und drückte auf den Siegestreffer. Kurz vor Schluss, in der 87. Spielminute sollte dieser auch gelingen. Nach einer Standard stand Max Unterwandling am zweiten Pfosten und sorgte für den umjubelten 2:1 Siegestreffer. In der Nachspielzeit verlor Arnoldstein noch Almin Skenderovic nach einem Foulspiel mit Gelb/Rot.

 

Max Unterwandlig (Co-Trainer FC Bad Kleinkirchheim): "Wir wollten heute eigentlich von Beginn an draufpressen, das hat jedoch nicht gut funktioniert. In der zweiten Hälfte ist dem Gegner der Saft ausgegangen und wir waren die bessere Mannschaft. Ein paar mal hat der Schiedsrichter uns fälschlich wegen Abseits zurückgepfiffen, da versteh ich auch nicht, warum wir bei so einer heißen Partie nur einen Schiedsrichter haben. Dadurch konnten wir die Tore erst spät in der Partie schießen."

 

Die Besten: Thomas Dabernig (Stürmer), Max Unterwandling (Stürmer) bzw. Goran Vuk (Stürmer)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten