Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Ruden vergibt viele Chancen, gewinnt in Ulrichsberg aber trotzdem verdient

SC Ulrichsberg
SV Ruden

Am Sonntag durften sich die Besucher in der Unterliga Ost auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SC Ulrichsberg und SV Union Raiba Ruden freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SV Union Raiba Ruden mit 3:0 das bessere Ende für sich und auch diesmal ging Ruden am Ende als Sieger vom Platz. 


Ruden geht früh in Front und vergibt viele Chancen

SV Union Raiba Ruden wirkt zu Beginn des Spiels viel aktiver und darf sich in der Folge früh über ein Erfolgserlebnis freuen. Edin Avdic bewahrt in der 2. Minute die Übersicht und verwandelt nach Flanke von Oliver Kuester präzise per Kopf zum 0:1. Ruden kommt danach zu vielen guten Chancen, geht mit diesen aer recht fahrlässig um. Hannes Sauerschnig nützt aber dann in Minute 45+1 eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schließt zum 0:2 ab. Gleich danach pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Es wird doch nochmals spannend

Edmand Reka zeigt in der 62. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt mit einem tollen Weitschuss aus 25 Metern ins Kreuzeck auf 1:2. Reka bewahrt in der 63. Minute erneut kühlen Kopf und kann nach einem Ballverlust von Ruden und Vorlage von Tifeku zum 2:2-Ausgleich einschieben. In Minute 76 drückt Edin Avdic den Ball mit einem satten Schuss aus gut 30 Metern über den Tormann über die Linie und stellt auf 2:3, was dann auch der Endstand in diesem Spiel ist.  Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und SV Ruden darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

Raphael Groinig, Trainer des SC Ulrichsberg: "Unterm Strich war es ein verdienter Sieg für Ruden. Wenn man einem 2:0-Rückstand aufholt, wäre es schön gewesen, einen Punkt mitzunehmen."

Mario Kuester, Trainer des SV Ruden: " Wir hätten in der ersten Hälfte 5:0 führen können und haben hochkarätige Chancen vergeben. So wie es im Fußball nun mal ist, steht es nach zwei Eigenfehlern plötzlich 2:2, doch wir haben durch unseren Goalgetter Edin Avdic noch das 3:2 erzielt."

Die Besten: Edmand Reka bzw. Oliver Kuester, Edin Avdic, Timo Serno

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Fabian Anetitsch vom SV Ruden hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung