Andreas Pöck neuer Trainer beim HSV!

Schon vor drei Wochen übernahm Andreas Pöck (48) das Zepter beim HSV Klagenfurt. Nach einer kurzen Auszeit kehrte er damit zu dem Klub zurück, für den er als Knirps seine ersten Schuhe verschliss. Der im Zivilberuf als Banker arbeitende Neo-Coach legt sich dabei auf ambitionierte Ziele fest.

Poeck Andreas Sobe A109446
Der neue General bei den Heeressportlern: Andreas Pöck Foto: SOBE

Andreas Pöck wirkte jahrelang als Trainer bei Gurnitz, führte und hielt den revitalisierten Klub bis in die Unterliga. Nach einer Pleitenserie im Herbst gab er das Amt zurück und nahm sich eine Auszeit. Nun wird er wieder auf den Spielberichten aufscheinen und zwar beim HSV, seinen ersten Jugendverein.

Pöck will den HSV aus dem unteren Tabellendrittel hinausführen, “mit dem Abstieg möchten wir nichts zu tun haben, wir wollen unter die ersten 5!” Eine Ansage an die Konkurrenz, für dieses Ziel führt er mit einigen Verstärkungen Gespräche, fixe Zugänge meldet er aber noch nicht.