Ein Top-3 Platz ist das realistische Ziel bei der TSU Ainet, wobei es auch der oberste Platz werden könnte!

Bei der TSU Ainet aus der 2. Klasse A kann man sehr zufrieden auf den Herbst zurückblicken. Mit zehn Siegen, zwei Punkteteilungen und nur zwei Niederlagen erarbeitete man sich starke 32 Punkte, was in der Abschlusstabelle den zweiten Platz bedeutet. Die Saison schloss man mit einem tollen Sieg gegen den Herbstmeister Oberes Mölltal ab und deswegen ist den Ainetern im Frühjahr auch alles zuzutrauen.  

Starker Herbst

"Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf der bisherigen Saison. Vor allem zeigten wir ein sehr gutes mannschaftliches Gesamtkollektiv", schwärmt Matthias Müllmann, der Sektionsleiter Stellvertreter der TSU Ainet.

Einige Highlights

"Ein Highlight war das Spiel gegen Lienz 1b. Nach zwei nicht verwerteten Elfmetern der Dolomitenstädter am Beginn des Aufeinandertreffens konnten wir die Partie noch nach starker mannschaftlicher Leistung mit 3:1 zu unseren Gunsten entscheiden. Weiters war auch das Saisonabschlussspiel gegen den Titelfavoriten Oberes Mölltal, welches wir vor ausverkauften Stadion mit 1:0 gewinnen konnten der krönende Abschluss des Herbstes", jubelt Müllmann.  

Sobe web A20912

Foto (Sobe-Archiv): Stets eine große Stütze bei der TSU Ainet: Kapitän Mathias Jost!

Top-3 Platz mit bestehendem Kader erreichen

"Wir wollen die Form halten und am Ende der Saison unter den Top 3 stehen", ist das ehrgeizige, aber sicher realistische Ziel in Ainet. Es wird dazu aber keine großen personellen Veränderungen geben. Wir bauen auf unseren aktuellen Kader, welcher aus jungen, talentierten Spielern und einigen Routiniers besteht", erklärt der Sektionsleiter Stv.

Skitour als Trainingslager

"Wir freuen uns schon auf unser alljähriges Höhentrainingslager in Form einer Skitour auf die "Roatz Boden Hütte" in Matrei, bei der allerdings das Teambuilding absolut im Vordergrund steht", schließt Matthias Müllmann ab.

 

  Ski- bzw. Liftbetrieb ab 22.12.2018 - Innerkrems: Näher als Du denkst!innerkrems

 

ligaportal.at wünscht allen Spielern und Funktionären eine besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Manuel Ninaus vom SV Lavamünd  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter