Vereinsbetreuer werden

Feldkirchen setzt sich im Duell der 1b-Mannschaften gegen Landskron durch

Der SV Feldkirchen 1b empfing am Samstag im Zuge der zweiten Runde der Meisterschaft in der 2. Klasse B zu Hause den SC Landskron 1b. Es war somit das Duell zweier sehr jungen Mannschaften, die sich in dieser Saison für höhere Aufgaben entwickeln sollen. Während die Gäste in der ersten Runde bereits angeschrieben haben, mussten die Feldkirchner dort noch Lehrgeld bezahlen. Dieses mal wollte man es besser machen und auch anschreiben.

Viel los am Anfang

Die Zuseher in Feldkirchen mussten nicht lange warten um die ersten Highlights bestaunen zu können. Nach nicht einmal 120 Sekunden sorgte Christoph Ebner nach einer schönen Einzelaktion für die frühe 1:0 Führung für Feldkirchen. Die Antwort der Landskroner ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Daniel Gilgenreiner köpfte in der fünften Spielminute nach einem Eckball zum 1:1 ein. Danach erarbeite sich Feldkirchen jedoch ein Chancenplus und bekam auch mehr Kontrolle ins Spiel. Nach einer Viertelstunde war es erneut Christoph Ebner, der die Hausherren wieder in Führung brachte - 2:1. Davor verhinderte einmal das Aluminium einen früheren Treffer. Nach dem turbulenten Auftakt sollte es schließlich bis zur Pause etwas gemächlicher werden und damit ging es mit dem knappen 2:1 in die Pause.

Glinzner Logo plus

Feldkirchen sackt Sieg ein

Nach dem Seitenwechsel war Feldkirchen das bessere Team. Landskron kam nur mehr zu einer gefährlichen Aktion, daraus sollte aber kein Tor resultieren. Die Hausherren kontrollierte das Spiel und konnten in der 66. Spielminute das Spiel endgültig entscheiden. Nach einem Eckball sorgte Arno Schuss für das 3:1. Da aber weitere Chancen ungenützt blieben, blieb es am Ende beim 3:1 Endstand.

Michael Lattacher, Trainer SV Feldkirchen 1b: "Es war am Ende eigentlich ein Spiel auf einer schiefen Ebene. Wir hatten 70% Ballbesitz und hätten sicher auch höher gewinnen können. Ich muss aber auch sagen, dass Landskron eine noch jüngere Mannschaft hatte als wir. Sie verfolgen das gleiche Ziel wie wir, die jungen sollen an die KM herangeführt werden."

Die Besten: Philipp Ebner (IV), Rene Cickovic (MF), Christoph Ebner (ST) bzw. Daniel Gilgenreiner (IV), Robert Brnadic (ST)

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!